Wettbewerbsvorteil und weniger Sorgen

Unternehmer Alexander Kleedorfer lagert IT-Dienste in die Cloud aus. Unternehmer Alexander Kleedorfer lagert IT-Dienste in die Cloud aus.

Cloud Computing: Auch Kleinunternehmen profitieren von den flexiblen IT-Diensten aus der Wolke.

Mit der digitalen Revolution können nicht nur internationale Konzerne, sondern auch heimische Kleinunternehmen schneller und gezielter produzieren, ihre Dienstleistungen effizienter kommunizieren und administrative Arbeiten besser koordinieren. Eine bedeutende Rolle spielt dabei das Cloud Computing – ein Sammelbegriff für Services und Applikationen rund um die dynamische Bereitstellung und Nutzung von IT-Hardware, -Software und -Services übers Internet. Eines jener Unternehmen, die auf diesen Zug bereits aufgesprungen sind, ist die Andreas Kleedorfer GmbH – ein Familienbetrieb, der sich zu 90 % auf Elektroarbeiten und zu 10 % auf Gebäudereinigung konzentriert. »Für mich persönlich ist Cloud Computing eine große Erleichterung, da ich mich nicht mehr selbst um alle EDV-Belange kümmern muss«, sagt Geschäftsführer und Eigentümer Andreas Kleedorfer. »Das machen nun andere, die das besser können, und ich kann mich auf meine eigentliche Arbeit als Elektriker und Chef konzentrieren.« Das Thema Cloud Computing betrifft das Familienunternehmen sowohl bei der Hardware, welche die Mitarbeiter beim Kunden installieren, als auch intern – etwa bei der Auftrags- und Lagerverwaltung, im Bestellwesen oder bei der Archivierung. Heute braucht jeder Handwerker ein Auftrags- und Zeiterfassungspaket, jeweils unterschiedlich gestaltet. »Auch die Nachvollziehbarkeit ist wesentlich, damit ich auch nach Jahren noch weiß, welche Teile ich bei einem Kunden verbaut habe«, erklärt der Unternehmensleiter und Elektriker. 

Last modified onMittwoch, 29 Juli 2015 15:36
back to top