Neuer Weltrekord für Datenübertragungsrate

foto: 464628889. Fotograf: Minerva Studio. Bildrechte: Thinkstockphotos by Getty Images. foto: 464628889. Fotograf: Minerva Studio. Bildrechte: Thinkstockphotos by Getty Images.

Bell Labs, der Forschungszweig von Alcatel - Lucent, haben einen neuen Breitband - Geschwindigkeitsrekord mit einer Übertragungsrate von 10 GBit/s auf traditionellen Kupferkabeln aufgestellt. Möglich machte dies eine Prototyp - Technologie namens XG - Fast.

Der Geschwindigkeitsrekord belegt, dass vorhandene Kupferleitungen genutzt werden können, um symmetrische Ultra - Breitbanddienste mit einer Übertragungsrate von 1 Gbit/s zum Konsumenten zu bringen.

Die Realisierung von symmetrischen Diensten mit 1 Gbit/s – bei denen die Bandbreite geteilt werden kann, um einen gleichzeitigen Up - und Download mit einer Geschwindigkeit von jeweils 1 Gbit/s zu erreichen – bedeutet einen Durchbruch bei Breitbandtechnologien für Kupfernetze. Netzbetreiber sind dadurch in der Lage, Internetzugänge anzubieten, die sich in der Geschwindigkeit nicht von FTTH -Netzen (Fiber - to - the - home) unterscheiden. Das ist ein großer Vorteil in Örtlichkeiten, in denen es aus physikalischen, ökonomischen oder ästhetischen Gründen nicht sinnvoll ist, Glasfaserkabel bis in einzelne Haushalte zu verlegen. Stattdessen kann Glasfaser bis zum Gehsteig, zur Außenwand oder in das Kellergeschoss eines Gebäudes verlegt, und für die verbleibenden Meter die vorhandenen Kupferkabel genutzt werden.

Last modified onMontag, 14 Juli 2014 09:59
back to top