Coronex bleibt bei Infor

Bild: 452191455. Fotograf: buchachon. Bildrechte: thinkstockphotos.de Bild: 452191455. Fotograf: buchachon. Bildrechte: thinkstockphotos.de

Seit rund 40 Jahren bedient Coronex Unternehmen aus den Bereichen Telekommunikation, Bergbau, Maschinenbau sowie Mess- und Automatisierungstechnik. Nun kam Coronex an den Punkt, die bestehende ERP-Lösung zu modernisieren.

In einer Marktevaluation prüfte Coronex Systeme von verschiedenen ERP-Anbietern, darunter auch Infor und hat sich erneut für dessen Angebot entschieden. „Drei Punkte gaben den Ausschlag, dass wir uns erneut für Infor AS entschieden haben”, sagt Erhard Schäfer, Geschäftsführer der Coronex Electronics GmbH. „Infor AS bietet im Vergleich die umfassendste, bereits im Standard enthaltene Prozessabdeckung für die Elektronikindustrie. Zudem zeichnete sich früh ab, dass wir die Einführung schneller und mit weniger Schulungsaufwand im Vergleich zu anderen Anbietern bewältigen würden. Weiterhin konnte uns Infor integrierte Lösungen für Finanzmanagement, CRM und Analysen aus einer Hand bieten.”
 
Mit dem mit Infor AS integrierten Infor Global Financials wird der EMS-Dienstleister ferner die Prozesse in der Finanzbuchhaltung straffen und die Rechnungsabwicklung mit Kunden vereinfachen. Für mehr Transparenz und eine verlässliche Entscheidungsgrundlage sorgt die Kombination mit der Business Intelligence-Lösung Infor BI: Sie hilft Coronex, Daten aus verschiedenen Quellen zusammenzufassen, zu analysieren und in Berichten auszugeben. Das integrierte CRM-System unterstützt die Beziehungspflege zu den Coronex-Kunden und hilft insbesondere im After-Sales-Geschäft.

Last modified onFreitag, 11 Juli 2014 12:45
back to top