Das teuerste Auto der Welt

\"FürEs gibt jede Menge Autos, die unverschämt teuer sind.

Ein neuer Lamborghini Reventón Roadster schlägt etwa mit 1,2 Millionen Euro zu Buche, einen Koenigsegg Trevita gibt’s für knapp unter zwei Millionen Euro. Obszön teuer wird es, wenn die Autos schon viele Jahre auf dem Buckel haben. Dabei gilt: Je weniger gebaut oder erhalten sind, desto besser, sprich teurer.  Einen Duesenberg Roadster aus dem Jahr 1935 gibt es für rund 2,7 Millionen Euro. Vom Shelby Cobra Daytona Coupé wurden von 1964 bis 1965 nur sechs Stück gebaut, der heutige Wert liegt bei rund sechs Millionen Euro.  Noch ein wenig teurer ist ein Ferrari 250 TR aus dem Jahr 1957. Ein Exemplar wurde am 17. Mai 2009 für umgerechnet 9,02 Millionen Euro in Maranello versteigert.  Aber im Vergleich zu einem Bugatti 57SC Atlantic sind das alles nur Peanuts. Mehr als 23 Millionen Euro sollen im Mai 2010 bei einer Auktion in Santa Monica für das gute Stück bezahlt worden sein. Weder die Identität des Käufers noch der genaue Kaufpreis wurden vom Auktionshaus bekannt gegeben. Das Fahrzeug stammt aus einer Miniserie von nur vier Fahrzeugen, die 1936 gebaut wurden. Ein Exemplar gilt zudem als verschollen. Erster Eigentümer war Lord Philippe de Rothschild, später war es Teil der weltweit bekannten Peter Williamsons Bugatti Collection. Williamsons hatte das Fahrzeug 1971 für nur 59.000 Euro bei einer Auktion erworben.

back to top