Gemeinsame Entwicklung

Citrix Systems und Intel entwickeln gemeinsam Xen-basierte Client-Virtualisierungslösungen und stellen "reichhaltige, sichere, personalisierte und mobile Anwendungsmöglichkeiten" in Aussicht.

Der Terminal-Lösungsspezialist Citrix will gemeinsam mit Intel die branchenweit ersten Lösungen zur Applikations- und Desktopbereitstellung entwickeln, die speziell für Intel Core 2 Desktops und Centrino 2 Laptops mit Intel vPro-Technologie konzipiert sind. Die neuen Virtualisierungslösungen senken die Kosten für die Desktopadministration beträchtlich. Sie kombinieren die Vorteile der zentralisierten Desktop-Virtualisierung mit einer personalisierten PC-Umgebung – sowohl im Büro als auch unterwegs und mit optimaler Sicherheit, Benutzerfreundlichkeit, Performance und Mobilität. Die Einführung der für Intel vPro optimierten Lösung ist für die zweite Jahreshälfte 2009 geplant. „Der innovative Ansatz von Citrix und Intel hat das Potenzial, das traditionelle Desktop-Management aufzubrechen, das Unternehmen jährlich Milliarden Dollar kostet“, so Mark Bowker, Analyst bei der Enterprise Strategy Group (ESG).

Das Herzstück der neuen Lösung von Citrix Systems bildet ein Bare-Metal Xen-basierter Desktop-Hypervisor, der für die Intel- Virtualisierungstechnologie sowie alle anderen Features der Intel vPro-Chiptechnologie optimiert ist. Der neue Client-Hypervisor wird PC-Herstellern und Unternehmen weltweit zur Verfügung gestellt und erlaubt es der Unternehmens-IT, einen zentral verwalteten Corporate-Desktop in einer dynamischen Umgebung mit allen nötigen Anwendungen direkt in einer sicheren, isolierten Client-basierten Virtual Machine bereitzustellen. Die neue Technologie mit dem Codenamen „Project Independence“ erhöht die IT-Agilität, indem sie Nutzern von Laptops, Desktops und Anwendungen eine unabhängigere Arbeitsweise mit sehr wenigen Beschränkungen ermöglicht. Anders als bei der Server-basierten Desktop-Virtualisierung nutzt dieser Ansatz den Cachespeicher, um Desktop- und Anwendungssoftware direkt auf dem PC auszuführen. Dies ermöglicht optimale Performance, ressourcenintensive Grafiken und volle Offline-Mobilität für Laptop-Nutzer. Die Kombination von zentralisiertem Desktop- und Anwendungsmanagement mit einem personalisierten, sicheren und mobilen Nutzungsangebot erlaubt den Unternehmen, die steigenden Kosten für die zunehmende Mobilität der Mitarbeiter zu reduzieren. Gleichzeitig erhöht sich die Sicherheit und Unternehmensanwendungen sind für Citrix- und Intel-Nutzer weltweit immer verfügbar.

Last modified onDonnerstag, 29 Januar 2009 16:11
back to top