Notebook-Ausschreibung geht an Bechtle IT-Systemhaus Österreich

Notebook-Ausschreibung geht an Bechtle IT-Systemhaus Österreich

Das Bechtle IT-Systemhaus Österreich konnte bei der Ausschreibung der Bundesbeschaffung GmbH (BBG) „Notebooks & PCs 2019“ alle Notebook-Lose für sich gewinnen. Die Rahmenvereinbarung beläuft sich in den betreffenden Losen auf einen Kontraktwert von 19 Millionen Euro und hat eine Laufzeit von drei Jahren. Ausgeschrieben waren Notebooks in den Größen 13, 14 und 15 Zoll sowie ein hybrides 2-in1-Gerät mit einer Laufzeit bis September 2022. Das Bechtle IT-Systemhaus ging gemeinsam mit dem Hersteller Dell ins Rennen und erhielt den Zuschlag für alle vier Modelle.

Die Partner punkteten mit dem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis der aktuellsten Notebooks der Dell Latitude-Serie und dem Service aus einer Hand durch das Bechtle IT-Systemhaus, Dells einziger Titanium Black Solutions Provider Partner in Österreich. 

Der Rahmenvertrag umfasst folgende Notebooks und Geschäftszahlen:

  • 13“ (Dell Latitude 5300) BBG-GZ 3401.03388.001.00
  • 14“ (Dell Latitude 5400) BBG-GZ 3401.03388.002.00
  • 15“ (Dell Latitude 5500) BBG-GZ 3401.03388.003.00
  • 13“ 2-in1-Geräte (Dell Latitude 5300 2in1) BBG-GZ 3401.03388.004.00

Für die Kunden der BBG, wie Ministerien, Länder, Kommunen, Hochschulen, Gesundheitseinrichtungen, Feuerwehren uvm. bringt der Zuschlag aller ausgeschriebenen Modelle an einen einzelnen Lieferanten den enormen Vorteil einer einheitlichen Serie. Alle Komponenten wie Dockingstations, Netzteile, Adapter etc. sind jeweils ident – ein großes Plus für den Einkauf und den Anwender.

„Dieser Erfolg bestätigt unseren Fokus auf die Bedürfnisse des Public Sector, den wir in Österreich mit einem großen Expertenteam betreuen“, betont Thomas Fahler, Vertriebsleiter Öffentliche Auftraggeber, Bechtle IT-Systemhaus Österreich. 

back to top