Mächtige Plattform für HR

Foto: Liebherr möchte mit Sage DPW alle Anforderungen der Personalverrechnung langfristig mit einem zentralen System abbilden. Foto: Liebherr möchte mit Sage DPW alle Anforderungen der Personalverrechnung langfristig mit einem zentralen System abbilden.

Als umfassendes Gesamtsystem bedient »Sage DPW« verschiedenste Personalthemen bei Liebherr Hausgeräte.

Am Standort Lienz produzieren bei Liebherr mehr als 1.300 Beschäftigte gut 400.000 Kühl- und Gefriergeräte pro Jahr. Weitere österreichische Standorte der Unternehmensgruppe aus den Sparten Baumaschinen, Verkehrstechnik und Hotels befinden sich in Bischofshofen, Korneuburg, Nenzing, Schruns und Telfs. Bei der Personalverrechnung und Personal-Software setzt man seit mehr als 20 Jahren Sage DPW ein – in Summe für mehr als 5.000 MitarbeiterInnen. »Wir haben das Ziel, alle Anforderungen der Personalverrechnung langfristig mit möglichst einem System abzubilden und ohne Schnittstellen auszukommen«, erklärt Roman Ploner, Koordinator Lohnverrechnung bei Liebherr Hausgeräte.

Kollektivvertragliche Lohn- und Gehaltserhöhungen wurde bislang aufwendig mit Excel berechnet. Die Einführung von Sage DPW Vergütungsmanagement brachte mehr Transparenz in den Prozess: Führungskräfte bekommen jetzt von HR vorgeschlagen, in welchem Rahmen sie sich bewegen können und erfassen die Erhöhungen gleich im System. Das Modul Mitarbeitergespräch sorgt für die zentrale Ablage und bietet eine digitale Bewertungsmöglichkeit für die Einschätzung der Fähigkeiten, die Mitarbeiter und Vorgesetzte treffen. »Mit der Historienfunktion werden die gesetzten Ziele automatisch im nächs­ten Jahr in den Rückblick aufgenommen, sodass auf den Check nicht vergessen wird. Auch gibt es jetzt die Gewissheit, dass alle Gespräche stattgefunden haben«, so Ploner. Weiters erfassen Außendienst- und Service-Mitarbeiter mit einem neuen Self-Service-Portal ihre Reisekostenabrechnung digital. Die Genehmigung läuft in der Sage DPW Reisekostenabrechnung als Workflow papierlos.

Zuletzt wurde der Schriftverkehr eingeführt, denn die Personalabteilung hatte viel Aufwand mit Schnittstellen und dem Export von Daten. Die Ziele Automatisierung und Archivierung sind damit erfüllt: Es gibt 15 Standardschreiben wie Bestätigungen oder Dienstzettel, sie sind auf Knopfdruck verfügbar. Werte werden automatisch eingetragen.n

back to top