Langfristige Partnerschaft

Alexander Jordan, (Axians), Bernhard Kirchmair (VINCI Energies Deutschland), Jens Beier (Axians), Günther Bauer (IoT40 Systems), Rainer Merkhofer, Tim Strauß und Murat Cetin Bayram (Axians). Alexander Jordan, (Axians), Bernhard Kirchmair (VINCI Energies Deutschland), Jens Beier (Axians), Günther Bauer (IoT40 Systems), Rainer Merkhofer, Tim Strauß und Murat Cetin Bayram (Axians). Foto: Axians

Eine Kooperation von Axians und dem Kärntner Unternehmen IoT40 Systems soll IoT-Projekte in Österreich und Deutschland vorantreiben helfen.

Über die Muttergesellschaft VINCI Energies hat der IT-Dienstleister Axians mit IoT40 Systems einen Partnervertrag geschlossen, der eine langfristige Kooperation auf mindestens sieben Jahre sichert. Axians integriert und veredelt die IoT-Plattform der Klagenfurter Software-Entwickler und bietet so den „Hidden Champions“ der Wirtschaft eine Lösung, mit der sie Einstiegshürden in das IoT schnell überwinden. Das gemeinsame Versprechen an die Anwender lautet: Innerhalb von vier Wochen ist ein Pilot funktionsfähig, der die Software-Basis von IoT40 Systems und die Integrationskompetenz von Axians kombiniert. Durch das gebündelte Technologie-Know-how sowie seine Ressourcen und Reichweite wird Axians einer der größten IoT-Anbieter in Deutschland. Die Klagenfurter haben zudem "eine enge Kooperation mit Axians Österreich - somit sind österreichische Unternehmen ebenfalls inkludiert", hießt es bei IoT 40.

Zwei erste gemeinsame Projekte treiben die Modernisierung und Visualisierung der Fertigung bei Industrieunternehmen voran. In Zukunft werden die Partner weitere Branchen fokussieren.

IoT40 Systems ist ein Industrie-4.0-Pionier und einer der führenden, fokussierten Hersteller von IoT-Software in Europa. 2018 gewann das Unternehmen den begehrten österreichischen IT-Wirtschaftspreis „eAward“ in der Kategorie „Industrie 4.0“. Axians wird das System von IoT40 Systems künftig als „IoT-Engine“ nutzen und darauf mit der Expertise in Prozessen, Analytics sowie in der Integration mit verschiedenen Standardlösungen großer Hersteller maßgeschneiderte und effiziente Lösungen für die Prozesse der Kunden entwickeln. Für einen Maschinenbauer für Anlagen zum Verpacken pharmazeutischer Produkte setzt Axians die Plattform bereits ein, um die weltweite Fertigung zu visualisieren sowie Ausschuss und Wartungsfälle vorausschauend zu planen. Dazu ergänzte Axians die IoT-Plattform um industriespezifische Anforderungen wie die SAP-Integration von Prozessen in der Fertigung sowie in Service und Instandhaltung. Ein Karosseriebauer nutzt die Lösung in Zusammenarbeit mit Axians, um seinen kompletten Produktionsprozess digital transparent und steuerbar zu machen. Bei Industrie-4.0- und IoT-Projekten arbeiten die ICT-Spezialisten von Axians eng mit den OT-Experten von Actemium und den Digitalisierungs-Spezialisten von Duality aus der VINCI Energies-Gruppe zusammen. Mit den Experten von IoT40 Systems erweitert sich dieses Team auf mehr als 100 IoT-Profis. Mit Ewald Munz, zuvor verantwortlich für das Predictive-Maintenance-Geschäft bei der Cyient GmbH, hat Axians zudem einen der führenden IoT-Köpfe – bekannt durch Leuchtturmprojekte im Aufzugsbereich und seine Vorträge auf dem Engineering Summit – verpflichtet.

Jacques Diaz, CEO von Axians in Deutschland, führt aus: „Die hohe IoT-Entwicklungs-Kompetenz von IoT40 Systems ist die ideale Ergänzung für die ICT-Expertise von Axians. Die Kombination unserer Stärken schafft die notwendigen Voraussetzungen für schnell skalierbares Wachstum im IoT-Markt.“

Ganzheitliche IoT-Projekte
Die Plattform von IoT40 Systems wurde speziell für den Mittelstand entwickelt und befähigt Unternehmen, Maschinen-, Sensor- und Videodaten aus verschiedenen Quellen zusammenzuführen, auszuwerten und zu visualisieren. Diese Funktionen bilden unter anderem die notwendige Basis für Predictive-Maintenance-Anwendungen, darüber hinaus sind Security-by-Design-Features tief integriert. Zahlreiche Unternehmen setzen die Plattform bereits erfolgreich ein, darunter Finanzdienstleister, die Stadt Villach sowie das weltweit agierende Unternehmen Skidata.

Günther Bauer, CEO von IoT40 Systems: „Die Partnerschaft mit Axians unter dem Dach der VINCI Energies ist die ideale Verbindung der Vorteile eines agilen IoT-Entwicklungshauses mit der Digitalisierungs- und Prozesserfahrung eines führenden IoT-Integrators. Mit unserem kombinierten Know-how können wir die Entwicklung von IoT im Mittelstand effektiv vorantreiben.“

Künftig ist eine Ausweitung auf andere Branchen und eine Zusammenarbeit mit anderen Marken der VINCI Energies geplant. Auf der Messe E-world im Februar 2019 werden die neuen IoT-Lösungen auf dem gemeinsamen Stand von Axians und Omexom zu sehen sein.

Last modified onDonnerstag, 27 September 2018 23:31
back to top