Horváth & Partners öffnet Big Data Lab für Kunden

Partner und Horváth-Geschäftsführer Österreich Stefan Bergsmann Partner und Horváth-Geschäftsführer Österreich Stefan Bergsmann

Die Unternehmensberatung Horváth & Partners geht in die Big-Data-Offensive und öffnet jetzt auch für den österreichischen Mittelstand den direkten Zugang zum eigenen "Steering Lab".

Damit wollen die Management Consultants ihre Kunden bei der Entwicklung von Berechnungsmodellen und maßgeschneiderten, digitalen Steuerungssystemen unterstützen. "Es geht darum, das volle Wertschöpfungspotenzial aus Big Data zu nutzen", erläutert Partner und Horváth-Geschäftsführer Österreich, Stefan Bergsmann.

"Die Nachfrage nach wirksamen Modellen zur effizienten Auswertung und Beurteilung großer und unstrukturierter Datenströme nimmt zu, unsere Kunden messen diesem versteckten Potenzial einen immer größeren Stellenwert bei", erklärt Bergsmann. "Im Big-Data-Labor in München erarbeitet ein schlagkräftiges Team aus erfahrenen Data Scientists gemeinsam mit Kunden hochinnovative Steuerungslösungen."

State-of-the-Art

Seit Jahren diskutiert die gesamte Beraterbranche über Big Data und die Folgen. Konkrete Initiativen in der Praxis sind allerdings noch rar. Vielmehr dominiert das Bild eines abstrakten und diffusen Begriffs. Mit der Errichtung eines eigenen Labors, das Lösungen zur Unternehmenssteuerung bis an die Grenzen von Big Data entwickelt, hat Horváth & Partners konsequent den Schritt in die voll-digitalisierte Welt eingeschlagen. In der innovativen Datenschmiede der Managementberatung werden die neuesten Methoden aus den Grenzgebieten von Mathematik, Physik und Kybernetik für Lösungen mit Anspruch auf Quantensprungcharakter entwickelt.

 

Im Rahmen von sogenannten "Future Use Cases" erarbeiten Quantitative Business Modeler qualitative und quantitative Methoden zur komplexen Informationsextraktion. Aus ungezügelten Datenströmen werden möglichst viele relevante Informationen herausgefiltert und in unterschiedlichen Kombinationen und Aggregatzuständen verwertet. Lieferketten, Produktionskapazitäten, Vertriebswege, Lagerstände sowie Kunden- und Nachfragepotenziale werden dank Big Data transparent und eröffnen so Unternehmen den Weg in die lange vorhergesagte "On-Demand-Economy" und damit auf eine höhere Leistungsebene der operativen Effizienz und strategischen Entscheidungsfähigkeit.

Algorithmen lernen automatisch

 

"Big Data ermöglicht es, eine systemische Sicht auf die Unternehmenssteuerung in all ihren Aspekten zu gewinnen. Je mehr Variablen eines Systems quantitativ erfasst werden, desto besser kann das System insgesamt beschrieben und auch analysiert werden. Das Steering Lab ist darauf spezialisiert, steuerungsrelevante Fragen der Unternehmen mit einem vieldimensionalen systemischen Blick quantifiziert zu beantworten. Sowohl bei der operativen als auch der strategischen Steuerung des Unternehmens sprechen wir von Lösungen mit außerordentlichem Sprungpotenzial", erläutert Alexander Vocelka, Partner und Leiter des Steering Lab in München.

 

Die "Quantitative Business Modeler" von Horváth & Partners realisieren digitalisierte Forecast-Modelle, Produkt-Portfoliomodelle, Deep-Demand-Modelle oder Echtzeit-Logistik-Optimierungen, indem sie das ganze Potenzial von "Machine Learning"-Ansätzen für diese betriebswirtschaftlichen Probleme einsetzen.

Das Open Lab Konzept

Die meisten Kunden sind bezüglich Big Data noch in der Überlegungsphase. Welches sind die richtigen Use Cases? Wieviel Potenzial steckt in Big Data wirklich? Welches sind die Voraussetzungen und die benötigten Fähigkeiten, um dieses zu erschließen? In der Zusammenarbeit mit dem Steering Lab können sie im Zuge der Lösungsentwicklung am praktischen Beispiel lernen, wie sie solche strategisch wichtigen Fragen selbst beantworten können.

 

"Das ist der Grund, warum wir das Steering Lab in den letzten Monaten stark ausgebaut haben. Die Kunden lieben es, mit uns in der freien Umgebung des Labors ihre oft lange schubladisierten Ideen ohne Grenzen in die Realität umzusetzen und dabei eine Menge über Big Data zu lernen", so Vocelka. Es ist die optimale Vorbereitung, um Big Data im eigenen Unternehmen erfolgreich einzuführen. Innovative Kunden, die die Kraft von Big Data für sich erschließen wollen, können dies ab sofort gemeinsam mit den Experten von Horváth & Partners im Steering Lab in München tun. "Letztendlich wollen wir unsere Kunden mittelfristig dazu befähigen, selbst ihre eigenen Daten-Labore aufzusetzen", schließt Vocelka.

Last modified onMittwoch, 04 Mai 2016 17:29
back to top