Tipp: Hitachi Vantara Forum 2019

Tipp: Hitachi Vantara Forum 2019 Bild: Hitachi Vantara

Wie aus Daten wertvolle Informationen fürs Business werden: Auf dem Hitachi Vantara Forum 2019 in Wien werden am 16. Mai zahlreiche Praxisbeispiele aus der Wirtschaft gezeigt.

Hitachi – das sind nicht nur Werkzeuge und Baumaschinen, oder – im IT-Umfeld – Storage-Lösungen. Hitachi Vantara ist in Österreich als breit aufgestellte Digitalisierungseinheit des japanischen Mischkonzerns positioniert. Das Hauptgeschäft sind nach wie vor Komponenten für Rechenzentrumsinfrastruktur, hinzu kommen zunehmend Softwarelösungen für Business-Anwendungen, Machine Learning und Artificial Intelligence. Sie werden von einer „gut funktionierenden“ Partnerlandschaft bei Kunden umgesetzt, bekräftigt Hitachi-Vantara-Geschäftsführer Alexander Spörker in einem Gespräch mit dem Report.

Während die Schwesterunternehmen im Konzern vom Stoßdämpfer bis zum Kraftwerk so gut wie für alle denkbaren Industriebereiche produzieren, bringt die Österreich-Mannschaft nun das gigantische Portfolio auch hierzulande auf den Boden. Wie dies gelingen kann? „Projekte drehen sich immer um den Umgang mit Daten und das ist etwas, worauf sich Hitachi Vantara versteht“, so Spörker. Die Verarbeitung, das Backup, Management und die Speicherung von Daten – das sind die traditionellen Aufgaben der IT, die auch weiterhin erfüllt werden müssen. Daten aber auch aus belieben Quellen zu integrieren, diese zu vermengen, zu analysieren und fürs Business wertvolle Informationen daraus zu generieren – das ist die große Herausforderung, vor der Unternehmen heute stehen.

Auf dem Hitachi Vantara Forum am 16. Mai werden Beispiele für das Digitalisierungs-Know-how aus den eigenen Produktionsbereichen bei Hitachi ebenso wie aus Sicht der Kunden gezeigt. „Ob die Beschleunigung der Stahlerzeugung oder die Automatisierung einer Produktionsstraße – wir stellen gemeinsam mit unseren Partnern die IT-Umgebung rundherum zu Verfügung“, lädt der Österreich-Geschäftsführer ein, sich vor Ort ein Bild von den wachsenden Möglichkeiten durch die smarte Verarbeitung von Daten zu machen. Einblicke gibt es vom Flughafen Wien zum Thema „Advanced Video Analytics“ und AI, der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich zu „Big Privacy“ – der Pseudonymisierung von Massendaten – sowie von zahlreichen Partnern wie Cisco, it-novum, Kapsch, DXC und Solvistas. Weitere Informationen unter hitachivantaraforums.com/event/vienna

Last modified onDonnerstag, 09 Mai 2019 13:36
back to top