Social Hack im BRZ

Foto: Die GewinnerInnen Tobias Feitkenhauer, Max Stolze, Anna Bajnok haben »Fit 4 Future« entwickelt. Foto: Die GewinnerInnen Tobias Feitkenhauer, Max Stolze, Anna Bajnok haben »Fit 4 Future« entwickelt.

Das Veranstaltungsformat SHack – Social Hackathon – kombiniert Programmier-Marathons mit einem positiven gesellschaftlichen Ziel.

Eine SHack-Ausgabe in Wien, veranstaltet vom European Youth Award, war zu Gast beim BRZ. TeilnehmerInnen reisten aus Tschechien, Polen, Ungarn, Deutschland oder Mazedonien an, um in gemischten Teams aus ProgrammiererInnen, Designern sowie WirtschaftsstudentInnen Synergien zu nutzen. Die SiegerInnen aus dem Team »fit 4 future« – eine Online-Trainings-Plattform für Lehrkräfte – kommen aus Österreich, Deutschland und Ungarn. »Wir hosten SHack, weil wir gerne junge IT-Talente unterstützen«, verrät Gernot Silvestri, Bereichsleiter Individual Anwendungen im BRZ. »Darüber hinaus bieten wir Start-ups mit innovativen Projekten für den Public Sector im Rahmen der BRZ Innovation Factory eine abgesicherte Sandbox-Umgebung, in der unter simulierten Produktivbedingungen ausführlich getestet werden kann«, so Silvestri.

More in this category: « Partner ausgezeichnet
back to top