Erfolgreich an der Spitze

Er ist »Mister Top 300«. mobilkom-Manager Michael Hummel leitet die Betreuung der größten Unternehmen Österreichs.

Unter den Mobilfunkern tobt seit Jahren ein heftiger Kampf um die Konsumenten. Im Großkundenbereich geht es dagegen weitaus ruhiger zu. Die 0664-Vorwahl gehört für viele Unternehmen immer noch zum guten Ton. Da helfen auch einzelne Ausreißer wie die Stadt Wien nicht, die zu T-Mobile gewechselt ist. Kurzum: Michael Hummel hat einen der wohl besten Jobs in der Branche derzeit.

Der in Wien geborene mobilkom-Manager übernahm kürzlich die Leitung der Abteilung »Corporate Account Management«. In seiner Funktion forciert er nun mit seinem Vertriebsteam langfristige Kundenbeziehungen zu den 300 größten Firmen in Österreich.

 »Wenn wir einen Kunden verlieren, gewinnen wir ihn innerhalb von 24 Monaten zurück«, weiß Hummel worauf es bei den Großen ankommt. 20 oder 25 Euro mehr oder weniger auf einer Einzelrechnung seien meist weniger relevant, als bestmögliche Service-Levels. Und die könne nun mal die mobilkom garantieren. Derzeit testet Hummels Team einen neuen Kundenservice. Ein flexibel und modular für die Kunden mietbares Betreiberportal soll den schnellen Überblick über Geräte, Softwareupdates, Reporting, Telefonkosten im Unternehmen und allerlei weiterem Nützlichen bringen. »Wir bieten auch alle Standards für die Verrechnung in SAP-Systemen«, verspricht Michael Hummel. Der Mann weiß, was seine Kunden wollen.

Last modified onMontag, 27 Juli 2009 22:12

Related items

back to top