Kurz zitiert im Februar 2018

ARA-Vorstand Christoph Scharff ARA-Vorstand Christoph Scharff Foto: ARA

»Aktiengesellschaft – das klingt ja schon so behäbig wie ein Flugzeugträger.«
ARA-Vorstand Christoph Scharff könnte Vorbehalte der KunststudentInnen, die im ARA Innovation Space an Ideen tüfteln, verstehen.


»In 20 Jahren müssen Sie denen erklären, wie eine Maus funktioniert.«
Die Jugend kommuniziert mobil. Herkömmliche PCs werden in Vergessenheit geraten, prophezeit Business-Coach Peter Tavolato.

»Kryptowährungen sind eine unregulierte Ware. Wer in Bitcoins investieren möchte, muss bereit sein, sein gesamtes Geld zu verlieren«,
mahnt FMA-Vorstand Klaus Kumpfmüller.

»Wir sind die besseren Fintechs. Mit über 1,5 Millionen George-Nutzern haben wir einen deutlichen Vorsprung.«
Nur 10 % der Österreicher­Innen interessieren sich für Finanz-Apps von Drittanbietern. Thomas Schaufler, Privatkundenvorstand der Erste Bank, wundert das nicht.

»Reale News sind oft langweilig.«
Ex-Cameron-Berater Michael Hayman weiß, warum sich Fake News so erfolgreich verbreiten.

Last modified onMontag, 30 Juli 2018 17:46
back to top