Autismus: Ausbildung zu Software-Testern

Querdenken gegen Expertenmangel in der IT-Branche: TestingPro bildet Menschen mit Autismus zu Software-Testern aus. Im Bild: Bettina Hillebrand, Specialisterne, mit einem Kandidaten. Querdenken gegen Expertenmangel in der IT-Branche: TestingPro bildet Menschen mit Autismus zu Software-Testern aus. Im Bild: Bettina Hillebrand, Specialisterne, mit einem Kandidaten. Fotos: Walter Kvapil, Markus Kaiser

Kurz nach dem Weltautismustag am 2. April startet mit TestingPro ein Projekt, das Menschen mit Autismus für IT-Jobs qualifiziert und an Unternehmen vermittelt. Trotz der häufig vorhandenen Begabung im logisch-analytischen Bereich sind die Betroffenen meist jahrelang auf Arbeitssuche, während IT-Unternehmen händeringend nach Experten suchen.

Menschen mit Autismus sind Naturtalente, wenn es darum geht Abweichungen zu erkennen und besonders genau beziehungsweise strukturiert zu arbeiten. Somit bringen sie ideale Voraussetzungen für die Tätigkeit als Software-Tester mit, ein Berufsbild, das am Markt sehr gefragt ist. Nagarro Austria und das Social Business Specialisterne starteten im April das Aufnahmeverfahren für einen Ausbildungslehrgang, der sich diese Win-Win Situation zu Nutze macht. In dem Projekt "TestingPro" werden abseits herkömmlicher Lösungswege soziale Verantwortung mit einer konkreten Bedarfssituation verbunden.



Insgesamt zehn Teilnehmer mit Autismus-Diagnose werden im Rahmen eines eigens entwickelten Lehrganges zu Software-Testern mit Vertiefung im Bereich Testautomatisierung ausgebildet. Nach der achtwöchigen Ausbildung sind die Teilnehmer mit einer ISTQB Zertifizierungsowie einer Tosca-Zertifizierung ausgestattet - zwei in der IT-Branche wichtige Qualifikationen. Tosca ist eine für Testing-Umgebungen spezialisierte Software.

Ohne Testing-Expertise keine Digitalisierung
Renate Weichselbraun, Leiterin der Nagarro Testing Services bestätigt, dass gut ausgebildete IT Experten extrem gefragt sind: "Laut einer IDC-Umfrage rechnen heimische CIOs mit einem Mangel an Fachkräften in nahezu allen Technologiebereichen der Digitalisierung. Vieles kann man über Hybrid-Shoring lösen, aber lokale Kompetenz ist für komplexe, verzahnte Software-Projekte unbedingt erforderlich."


Bild: Renate Weichselbraun, Leiterin der Nagarro Testing Services

Insgesamt besteht nach jüngsten Erhebungen eine Lücke von offiziell 5.000 fehlenden IT-Experten in Österreich. Seites des AMS ist sogar von 10.000 unbesetzten Stellen die Rede. Hannes Färberböck, Geschäftsführer bei Nagarro und Mitinitiator von TestingPro, sieht das Projekt als Win-win-win-Situation: "Unternehmen bekommen Zugang zu besonderen Fachexperten, Menschen mit Autismus bekommen die Chance zur Integration in den Arbeitsmarkt und wir erweitern unsere Angebotspalette, während wir gleichzeitig soziale Verantwortung wahrnehmen."

Start und Coaching ab Herbst
Nach Abschluss der Ausbildung stehen die Testing-Experten ab Ende Oktober als potenzielle Arbeitnehmer für Unternehmen zur Verfügung. Damit das Onboarding erfolgreich gelingt, haben Nagarro und Specialisterne ein Managed Start Angebot entwickelt. Ein multidisziplinäres Team von Fachleuten und Coaches begleitet Arbeitgeber, bestehende Teams und den neuen Kollegen mit Autismus, um einen erfolgreichen Start der Zusammenarbeit zu gewährleisten.

Aus den ersten Lehrgängen der Jahre 2016 und 2017 können die Organisatoren bereits auf gute Erfolge verweisen: "Die Vermittlungsquote in Festanstellungen und einschlägige Praktika liegt bei 70 Prozent, was im Vergleich enorm ist. Unternehmen, die sich für unsere Kandidaten entscheiden sind begeistert von der fokussierten Arbeit und dem Bestreben nach höchster Qualität", bestätigt Bettina Hillebrand, Geschäftsleiterin bei Specialisterne.

Österreichische Vorreiter in der Zusammenarbeit mit IT-Spezialisten mit Autismus sind Unternehmen wie zum Beispiel Paysafe, T-Mobile Austria, Krone Multimedia, aber auch Mittelstandsbetriebe wie Suxxesso.

Auch international gute Erfahrungen
Beim diesjährigen Weltautismustreffen am 5. April 2018 im Headquater der United Nations (UN) New York traf Nagarro-US-Director Cindy Wolf den Specialisterne Gründer Thorkil Sonne persönlich. Zum Thema "Autismus-Vorteile und Return-on-Investment" erhielt sie auch Feedback von zahlreichen Top-Leaders. "Die Begegnung bei der UN hat mir die Augen geöffnet für die außergewöhnlichen Begabungen von Menschen mit Autismus. Ihre besonderen Talente können für Unternehmen klare Vorteile bringen. In zahlreichen Gesprächen haben mir Führungskräfte berichtet, wie positiv sie die Zusammenarbeit in ihren Organisationen erleben. Das sind sehr vielversprechende Aussichtung und wir freuen uns, dass Nagarro Österreich sich hier aktiv mit einem Programm engagiert", berichtet Cindy Wolf.

Das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) stufte das Projekt für 2018 als förderungswürdig ein und gewährte Unterstützung zur Entwicklung eines bedarfsgerechten Ausbildungsprogrammes.


Weitere Informationen
- für Bewerber mit Autismus: http://at.specialisterne.com/testingpro/ 
- für Unternehmen und interessierte Arbeitgeber: https://www.nagarro.com/de/testingpro-caring-for-autism 

Last modified onMontag, 23 April 2018 14:46
back to top