Schülerwettbewerb zur Förderung von MINT-Fächern

Foto:  Dr. Nikolaus Kawka, CEO Zühlke Österreich: "Unternehmen sorgen sich um die Umsetzbarkeit von digitalen Innovationen. Hier brauchen wir gut ausgebildete, kreative und interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Entscheidend ist der kreative Erfahrungshorizont – möglich ist immer das, was vorstellbar ist." Foto: Dr. Nikolaus Kawka, CEO Zühlke Österreich: "Unternehmen sorgen sich um die Umsetzbarkeit von digitalen Innovationen. Hier brauchen wir gut ausgebildete, kreative und interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Entscheidend ist der kreative Erfahrungshorizont – möglich ist immer das, was vorstellbar ist." Foto: Zühlke

Fachkräftemangel und der rasante technische Fortschritt werfen lange Schatten auf den Arbeitsmarkt der Zukunft und die internationale Wettbewerbsfähigkeit. Zühlke Österreich investiert daher in die Zukunft und fördert den Wettbewerb FIRST LEGO League für SchülerInnen in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Österreich. Das Wettbewerbsfinale findet am 29.11.2019 in den Räumlichkeiten der WKÖ statt.

Wettbewerb belebt: SchülerInnen erwerben bei der FIRST LEGO League, dem weltweit größten Roboter- und Forschungswettbewerb, grundlegende Kompetenzen und Schlüsselqualifikationen für zukünftige Berufsbilder. Zühlke Geschäftsführer Nikolaus Kawka geht noch einen Schritt weiter: „Unternehmen sorgen sich um die Umsetzbarkeit von digitalen Innovationen. Hier brauchen wir gut ausgebildete, kreative und interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Entscheidend ist der kreative Erfahrungshorizont – möglich ist immer das, was vorstellbar ist.“

Kinder und Jugendliche im Alter zwischen neun und 16 Jahren lernen dabei essenzielle Qualitäten, wie soziale Intelligenz und Teamgeist, kreative Lösungsansätze, kompetitive Denkweisen und Fairness sowie Interesse für die MINT-Fächer. „Die MINT-Fächer sind der Schlüssel, um Österreichs Unternehmen zukunftsfit zu machen. Unsere Wirtschaft braucht digitale Innovation für nationalen und internationalen Wettbewerb“, findet Kawka. Dazu seien gut ausgebildete Fachkräfte essenziell, wie es auch von der Wirtschaftskammer Österreich, die ebenfalls Kooperationspartner ist, seit Jahren gefordert wird: Der Fachkräftemangel muss bewältigt werden. „Es kann nur ein erster Schritt sein, IT-Kenntnisse spielerisch zu vermitteln. Die Zukunft der IT beginnt mit der Ausbildung unserer Kinder“, sagt Kawka. Zühlke fördert heuer zum ersten Mal den FIRST LEGO League.

back to top