Kapitalerhöhung für ecoduna AG

Kapitalerhöhung für ecoduna AG

Die ecoduna AG, internationaler Technologieführer in der Produktion von Mikroalgen, plant für Herbst eine neuerliche Kapitalerhöhung über rund vier Millionen Euro.

Das aufstrebende Unternehmen in Bruck an der Leitha will das frische Kapital für den weiteren Aufbau der Marke, des Vertriebs und die Herstellung neuer Produkte im Bereich Nahrungsergänzung einsetzen. „Die ecoduna AG hat in den letzten zehn Jahren ein einzigartiges nachhaltiges Verfahren für die industrielle Produktion von hochwertigen Mikroalgen entwickelt und bietet so eine einmalige Chance, in diesem neuen Wirtschaftszweig eine weltweit bedeutende Rolle zu spielen“, sagt Johann Binder, CEO der ecoduna AG. „Vor allem bei Omega-3 aus Fischöl ist für die nahe Zukunft durch verschiedene Faktoren, wie der weltweiten Überfischung, mit einer enormen Verknappung zu rechnen. Der dadurch stark wachsende Bedarf an Alternativen zum derzeitigen Fischölangebot durch die von ecoduna hergestellten, hochwertigen und vor allem veganen Omega-3 Produkte zukünftig maßgeblich gedeckt werden kann“.

Das Unternehmen kultiviert einen Omega-3-Algenstamm, der hohe Mengen an mehrfach ungesättigten Fettsäuren produziert. Bis 2021 soll erstmals ein Produkt für Privatkunden auf den Markt kommen. Bereits erhältlich sind Algen-Produkte, die das Immunsystem und die Leistungsfähigkeit stärken.

Die finalen Details der Emission werden im September bekanntgegeben, Interessenten können sich aber bereits jetzt per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) anmelden und bekommen zu Beginn der Kapitalrunde umgehend Unterlagen zugesandt.

back to top