Strom kühlt Joghurt

In Kooperation mit Bosch hat Wien Energie einen Blockchain-Kühlschrank entwickelt.

Via Smartphone oder Tablet kann die Temperatur eingestellt, der Stromverbrauch kontrolliert oder das Gerät insgesamt überwacht werden. Wenn die Kühlschranktüre offen ist, schlägt die Anwendung Alarm. Für jede Kilowattstunde Strom, die der Kühlschrank bezieht, gibt es eine Transaktionsbestätigung und einen eindeutigen Herkunftsnachweis. Ob die Energie dabei von der Photovoltaikanlage des Nachbarhauses oder von einem Windpark kommt, entscheidet jeder selbst.

back to top