Selbstständig mit System

Foto: Rund 40 Aussteller präsentieren ihre Geschäftskonzepte und geben Tipps für den Sprung in die Selbstständigkeit. Foto: Rund 40 Aussteller präsentieren ihre Geschäftskonzepte und geben Tipps für den Sprung in die Selbstständigkeit.

Franchising hat sich in Österreich als wichtiger Teil der Wirtschaftslandschaft etabliert – mit wachsenden Umsätzen, mehr Partnern und zusätzlichen Standorten.

Am 9. und 10. November findet in der MGC Messehalle nahe dem Wiener Gasometer die Österreichische Franchise Messe statt. Unter den vielen neuen Ausstellern, die ihre Systeme interessierten BesucherInnen präsentieren, fällt besonders der starke internationale Auftritt auf. Icons Worldwide aus Dubai wollen mit ihrem Coffeshop ebenso in Österreich Fuß fassen wie die slowenische Optidruck, der deutsche Eishersteller Chopp&Roll oder Floral Image aus Australien, die hochwertige Kunstblumen an Unternehmen liefern. Auch bereits etablierte Geschäftskonzepte wie Anker, Re/Max, Lucky Car, Mrs. Sporty, Das Futterhaus, Unimarkt oder Burgerista sind wieder mit an Bord. Im Consulter Corner beraten Banken, Rechtsanwaltskanzleien und die Wirtschaftskammer Wien in rechtlichen und finanziellen Fragen.

86 % der in Österreich bereits aktiven Systeme planen die Aufnahme neuer Partner. »Wir sehen die Messe als perfektes Rekrutierungstool für alle Franchise-Systeme auf Expansionskurs«, sagt Andreas Haider, Präsident des Österreichischen Franchise-Verbandes (ÖFV). In den vergangenen Jahren hat sich Franchising zu einem wichtigen Motor der heimischen Wirtschaft entwickelt. Seit 2015 ist die österreichische Franchise-Szene um 7 % gewachsen und umfasst inzwischen 440 Systeme und 10.400 Standorte. Mehr als drei Viertel der Franchise-NehmerInnen starten aus einer unselbstständigen Beschäftigung ins Unternehmertum. 93 % würden diesen Schritt wieder wagen.

back to top