Cool Stuff im Juni 2018

Foto: Archos Citee Connect Foto: Archos Citee Connect Foto: Archos

Smarter Stadtflitzer: Der Citee Connect von Archos ist laut Hersteller der weltweit erste E-Scooter mit Google Android.

Im Lenker ist ein 5-Zoll-Touchdisplay verbaut, welches mit der neuesten Android-Version 8.0 Oreo läuft und als Dashboard dienen soll. Über das Display kann also navigiert und der Roller auch versperrt werden. Das bis zu 25 km/h schnelle Gefährt ist außerdem mit GPS, WiFi und 3G ausgestattet und fährt mit einer Akkuladung maximal 25 Kilometer weit. Erhältlich ab Sommer 2018, € 549 (UVP).

www.archos.com


Mehr als nur Frischluft

Smart Home ist mehr als sprachgesteuerte Lampen: Dysons neuer Luftreiniger Pure Cool sorgt für beste Luftqualität in den eigenen vier Wänden. Das turmförmige Gerät filtert bis zu 99,95 % aller Pollen, Gerüche, gasförmiger Schadstoffe und Feinstaub aus der Raumluft. Ein leichter Luftzug kühlt zudem bei Bedarf. Gesteuert wird der Pure Cool über die dazugehörige Smartphone-App, auch eine Sprachsteuerung mit Amazons Alexa ist möglich.

www.dyson.at


MacBook-Konkurrenz

Business-User aufgepasst, denn das Matebook X Pro hat seinen Namen nicht von ungefähr: In Größe, Design und Spezifikationen möchte es eine Alternative zum Apple MacBook Pro sein. Es punktet durch hochwertige Verarbeitung, kompakte Bauweise, großes Touchpad und geringes Gewicht von nur 1,3 kg. Das 13,9-Zoll-Display im ungewöhnlichen Format 3:2 ist nahezu randlos, sehr hell und gut ausgeleuchtet. Verschiedene Ausführungen mit neuesten I5 und i7-Chips von Intel sorgen für reibungslose Performance.

www.huawei.com/de


The Lightshow must go on

Die bereits dritte Generation des kabellosen Pulse-Lautsprechers von JBL erinnert wie seine Vorgänger etwas an eine Lavalampe, nimmt doch den größten Part des Korpus die via Smartphone-App steuerbare LED-Beleuchtung ein. Mehrere Beleuchtungsmodi lassen die Lichtshow farblich an die Umgebung anpassen oder im Rhythmus der abgespielten Musik leuchten. Dank wasserfester Bauweise ist ein kurzer Ausflug in den Pool kein Problem.Die runde Bauweise sorgt für großflächige Beschallung, vor allem in Verbindung mit anderen JBL-Lautsprechern. Mit Connect+ können bis zu 100 Stück gekoppelt werden.

www.jbl.at


Upgrade für die Uhr

Für ein smartes Tool am Handgelenk muss man sich nicht unbedingt von der geliebten Armbanduhr loseisen, zumindest nicht mit diesem cleveren Armband von Montblanc. Das Twin Smart Strap ist ein kleines Display samt Uhrband aus feinstem Leder, welches gegen das herkömmliche Uhrband getauscht werden kann. Es ermöglicht neben kontaktlosem Bezahlen via Montblanc Pay auch die Verbindung mit einem Smartphone und zeigt dann Benachrichtigungen, eingehende Anrufe und Erinnerungen. Erhältlich ab August.

www.montblanc.com


Kein Lautsprecher? Kein Problem…

...denn dieser High-End-TV von Sony nutzt das Display selbst zur Schallerzeugung. Der neue Bravia AF8 mit hochauflösendem OLED-Display erzeugt den Klang dank spezieller Lautsprechertreiber auf der Bildschirmrückseite. Designtechnisch ein Lehrstück in schickem Understatement, kann sich das Innenleben umso mehr sehen lassen: lebensechte HDR-Anzeige, Dolby Vision, ein Ultra-HD-4K-Display mit 3.840 x 2.160 Pixeln, reichlich Anschlüsse und zahlreiche Apps für Streaming-Dienste. Für die kleinere Ausführung mit 55 Zoll Display muss man mit rund 2.000 Euro rechnen.

www.sony.at

 

 

back to top