Buchtipp: Brücken schlagen

Buchtipp: Brücken schlagen

Bis zu vier Generationen arbeiten heute in Unternehmen – oft mehr nebeneinander als miteinander.

Geprägt von unterschiedlichen Ereignissen und gesellschaftlichen Entwicklungen in Kindheit und Jugend trennen sie scheinbar Welten. Wie es Führungskräften gelingen kann, zwischen den einzelnen Generationen Brücken zu schlagen, steht im Mittelpunkt dieses lesenswerten Fachbuches. Der Autor schöpft aus mehr als 25-jähriger Beratungserfahrung. Nach einem ausführlichen Überblick über die unterschiedlichen Altersgruppen und ihre Bedürfnisse ist gut die Hälfte des Buches der konkreten Führungsarbeit gewidmet. Die angeführten Tipps lassen sich auch in anderen heterogenen Teams, etwa mit ethnischem Hintergrund, umsetzen. Wissenstransfer, Stärkung der Zusammenarbeit, Sensibilisierung von Führungskräften oder Nachfolgelösungen sind einige der hier erläuterten Herausforderungen. Die nüchterne Aufmachung täuscht. Neben der Selbsterkenntnis über die eigene Zugehörigkeit zu einer bestimmten Generation und deren Besonderheiten geben auch die geschilderten Situationen immer wieder Anlass zum Schmunzeln. So manche Begebenheit hat man bereits selbst im eigenen Umfeld erlebt. Viele kurze Praxisbeispiele bringen die Problematik anschaulich auf den Punkt. Pflichtlektüre für HR-Manager und Führungskräfte.

Peter Tavolato: Aktives Generationen-Management: Ressourcen nutzen – Mitarbeiter führen – Teams entwickeln.
Verlag Schäffer-Poeschel 2016.
ISBN: 978-3-791-03617-5

back to top