Cool Stuff

Kurz mal abtauchen ins kühle Nass – mit dem Xperia M4 Aqua und dem Xperia Z4 Tablet von Sony ist das dank der hohen Wasser- und Staubdichte kein Problem. Kurz mal abtauchen ins kühle Nass – mit dem Xperia M4 Aqua und dem Xperia Z4 Tablet von Sony ist das dank der hohen Wasser- und Staubdichte kein Problem.

Was schön ist und was Spaß macht.

Gadgets für den Badespaß
Rechtzeitig zur Badesaison gibt es Tablets und Smartphones, denen das Wasser buchstäblich bis zum Hals stehen darf. Kurz mal abtauchen ins kühle Nass – mit dem Xperia M4 Aqua und dem Xperia Z4 Tablet von Sony ist das dank der hohen Wasser- und Staubdichte kein Problem. Länger als eine halbe Stunde und tiefer als 1,5 Meter sollte man damit jedoch auch nicht unbedingt planschen gehen. Mit der 5-Megapixel-Weitwinkelkamera an der Front und 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite des Smartphone M4 Aqua lassen sich im Wasser Selfies und tolle Schnappschüsse machen. Auch das 393 Gramm leichte Tablet ist mit Front- und Rückkamera ausgestattet und bietet auf dem 10,1 Zoll großen Display durch die sogenannte 2K-Technologie ein TV-ähnliches Seherlebnis. Wenn das Display mal voller Tapser ist, wäscht man es einfach unter fließendem Wasser ab.
www.sonymobile.com

Faltflasche
Wasser zu trinken ist in der Sommerhitze das Um und Auf, sonst kann einem schon mal recht schnell die Puste ausgehen. Demnach sollte man also an heißen Tagen immer Wasser dabei haben. Im Businessalltag ist das jedoch nicht immer machbar, denn die durchschnittliche Trinkflasche passt nicht in die Hand- oder Aktentasche. Praktisch, wenn sich die Flasche zusammenfalten lässt, wie die Anti Bottle von Vapur. Bestehend aus geruchs- und geschmacksneutralem Plastik, lässt sie sich - wenn die 0,5 Liter nicht bis oben hin gefüllt sind - einfach zusammenrollen und so platzsparend verstauen. Außerdem ist sie umweltfreundlicherweise wiederverwendbar und lässt sich im Geschirrspüler säubern.
www.radbag.at

Schaukel-Pflanze
Eine beschwingte Art der Begrünung für den Garten oder auch das Kinder- oder Wohnzimmer ist die Schaukel »Swing with the plants« von Designer Marcel Wanders. Innen hohl, lässt sie sich mit Erde und den gewünschten Pflanzensamen befüllen. Nach einiger Wartezeit und sorgfältigem Gießen sollten sich in den seitlichen Öffnungen der Schaukel grüne Blättchen zeigen. Für den schönen Rankeneffekt an den Seilen der Schaukel empfehlen sich natürlich Kletterpflanzen wie Efeu, wilder Wein oder Clematis.
www.droog.com

Solares Grillen
Kohle, Brennspiritus, Rauch, Ruß – das sind die leider nicht gerade gesunden und umweltfreundlichen Bedingungen des Grillens. Obwohl für einige angekokelte Koteletts und eine Rauchwolke im Garten einfach zum Sommer gehören, gibt es für die anderen eine gesunde und umweltbewusstere Alternative. Der GoSun Stove bereitet Essen ohne jeglichen Brennstoff rein mit der Kraft der Sonne zu – und das verflixt schnell und sehr heiß. Innerhalb von 20 Minuten sollen Fleisch, Gemüse oder Aufläufe gar sein, dabei werden Temperaturen von bis zu 290 Grad erreicht. Funktionieren kann das durch die auffaltbaren parabolischen Reflektoren am Außenkörper des GoSun, die 80 Prozent des Sonnenlichtes in Hitze umwandeln. Auch bei bewölktem Himmel!
www.gosunstove.com

Smart am Rad
Was aussieht wie die Pedale eines Kinderfahrrades, steckt voll smarter Schläue. Egal, wohin und wie schnell man sich mit dem Rad bewegt, durch GPS- und GPRS-Technologie wird mit den Connected Cycle Pedals alles aufgezeichnet und per Bluetooth auf einer Smartphone-App angezeigt. Ist man sich nicht mehr sicher, wo man das Rad spät nachts abgestellt hat, kann man es orten. So soll das Pedal auch vor Raddiebstahl schützen. Auf Wunsch schlägt die App auch Alarm, wenn sich das Rad aus einem bestimmten Radius entfernt. Aufgeladen wird der ins Pedal integrierte Akku wie von selbst – einfach durchs Radeln.
www.connectedcycle.com

Last modified onMontag, 02 Oktober 2017 15:45

Related items

back to top