Nagarro kauft Anecon

Die Allgeier SE kauft durch ihre Tochtergesellschaft Nagarro Austria Beteiligungs GmbH sämtliche Geschäftsanteile an der ANECON Software Design und Beratung GmbH. Der Kaufpreis liegt im einstelligen Millionenbereich. ANECON mit Sitz in Wien ist Spezialist für Softwaretesting, -entwicklung und Consulting. ANECON und ihre deutsche Tochtergesellschaft mit Sitz in Dresden beschäftigen rund 130 Mitarbeiter und erzielen Umsätze im zweistelligen Millionenbereich. Die Verkäufer der ANECON, Johannes Färberböck, Johann Schmit und die Johannes Adler & Nachf. Familien-Privatstiftung hielten zuletzt je ca. 33,3% an der ANECON. Der Anteilkaufvertrag wurde am 8. 1. 2018 unterfertigt. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Kartellfreigabe in Österreich sowie weiteren Closing-Bedingungen. Das Closing wird in den kommenden Wochen erwartet. Unterstützt wurde der Verkaufsprozess von Eisenberger & Herzog Rechtsanwalts GmbH.

back to top