Herz und Hirn für Nachhaltigkeit

Foto: Mit den passenden Monitoring- und Steuerungswerkzeugen können Kosten eingespart und der Komfort erhöht werden. Foto: Mit den passenden Monitoring- und Steuerungswerkzeugen können Kosten eingespart und der Komfort erhöht werden. Foto: Thinkstock

Optimierung der Energie- und Betriebseffizienz: Wenn mit Energieeffizienzlösungen perfekte Orte geschaffen werden,

Es ist eine ernüchternde Zahl: Bei Gebäuden und deren Anlagen fallen durchschnittlich mehr als 40 Prozent der Lebenszykluskosten auf den Energieverbrauch. Das ergibt ein enormes Einsparpotenzial, das mit dem Energieeffizienzportfolio von Siemens realisiert werden kann. Als Basis dafür dient die Siemens Navigator Software, mit der auf umfassende Informationen zur Leistungsfähigkeit von Gebäuden oder Liegenschaften zugegriffen werden kann. Diese Energiemanagement-Plattform verknüpft die wichtigsten Daten zur Energieversorgung und ermöglicht so Effizienz- und Betriebsverbesserungen.

Siemens liefert nicht nur Lösungen, sondern begleitet seine Kunden auf dem Weg zum energieeffizienten Unternehmen oder der energieeffizienten Gemeinde. Etwa bei der Analyse, wo der Energieverbrauch untersucht und gemeinsam ein Umsetzungskonzept erarbeitet wird, mit dem garantierte Reduktionen des Verbrauchs und der Kosten erzielt werden. Produktseitig steht Gebäudeautomation im Vordergrund: Durch die Integration beziehungsweise Optimierung der Leittechnik kann eine größere Flexibilität der Anlage, gekoppelt mit einer deutlichen Komfortsteigerung bei gleichzeitiger Kostenreduktion, erzielt werden. Das Gebäudeautomationssys­tem Desigo ist dabei das »Gehirn« eines energieeffizienten Gebäudes. Es regelt, steuert und überwacht Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen, Beleuchtung und Beschattung sowie Brandschutz- und Sicherheitssysteme und sorgt für das perfekte Zusammenspiel der einzelnen haustechnischen Anlagen. Das Resultat ist eine wirksame Kontrolle des Energieverbrauchs und eine Reduktion der Betriebskosten.

Effizienz für Gemeinden

Laut einer Studie des Beratungsunternehmens Pitters Trendexpert halten mehr als 90 % der abgefragten Gemeinden Maßnahmen zur Energieeffizienz für wichtig. Sie wünschen sich transparente Lösungen, die sowohl kalkulierbar als auch kostenwirksam sind. Als ganzheitliche Lösungen bietet Siemens Gemeinden sogenannte »Life Cycle Solutions« sowie Angebote zur garantierten Energieeinsparung. Bei den Life Cycle Solutions wird ein neues Objekt bereits ab der Planungsphase inklusive Machbarkeitsstudien und Kostenplanung begleitet. In der Bauphase liefern die Experten Beratung bei der Bau- und Haustechnikplanung, sie managen und überwachen das Projekt und sorgen zudem für die Abwicklung mit der örtlichen Bauaufsicht. Mit den Lebenszykluslösungen werden Betreiber abschließend in allen Energiefragen und bei allen Kostenoptimierungen beraten.

Erfahrungsgemäß lassen sich diese über gezielte Modernisierungen und Optimierungen in den Bereichen Heizung, Lüftung, Klima sowie Beleuchtung, Beschattung und beim Wasserverbrauch erzielen. Anders als bei herkömmlichen Finanzierungsmodellen amortisiert sich beim Angebot für garantierte Energieeinsparung die notwendige Investitionssumme jedoch aus den Energie- und Betriebskosteneinsparungen über die Vertragslaufzeit. Die Vereinbarung dazu besagt, dass alle notwendigen Einsparmaßnahmen – vom Garantiebeginn bis zum Vertragsende – aus den garantierten Einsparungen finanziert werden. Einsparungen, die über das garantierte Ausmaß hinausgehen, werden zwischen der Gemeinde und Siemens partnerschaftlich aufgeteilt. Nicht erreichte Einsparungen werden von Siemens getragen. Nach dem Vertragsende profitieren die Kunden dann zu 100 Prozent von den reduzierten Kosten.

back to top