Energiespeicher: Energiewirtschaftliche Optimierung

Energiespeicher: Energiewirtschaftliche Optimierung

e2m hebt mit einer Speicherfarm bei BMW am Standort Leipzig Flexibilitätspotenziale.

Die Industrie in Europa hat schon vor Jahren begonnen, im Rahmen der Energiewende ebenso kreative wie energiewirtschaftlich vorbildliche Konzepte zu entwickeln. Zu diesen Konzepten gehört auch die im Oktober 2017 eröffnete BMW-Speicherfarm Leipzig – ein Projekt, das in Kooperation mit dem Unternehmen Energy2Market (e2m) verwirklicht worden ist. Der Betreiber eines virtuellen Kraftwerks beschäftigt sich mit ökonomisch tragfähigen Lösungen für industrielle Großspeicher.

Die im BMW-Werk errichtete Speicherfarm besteht aus bis zu 700 »BMW i3«-Batterien – ein Großteil davon ist in ihrem »second life« entstanden. Die Anlage kann Strom unter anderem aus Windenergieanlagen auf dem Werksgelände zwischenspeichern und so das lokale Energiemanagement optimieren. Jenseits der Werksgrenzen kann die Speicherfarm Strom als Regelenergie für das öffentliche Netz bereitstellen. Die Speicherfarm ist werksintern über eine IT-Lösung in alle Energieflüsse bei BMW integriert und zum virtuellen Kraftwerk von e2m über eine Schnittstelle angebunden.

back to top