Sages der Monats - September 2015

»Wenn wir über die Energiewende sprechen, dann geht es nicht nur um neue Technologien. Wir Menschen müssen Verantwortung übernehmen für unsere Energiezukunft, mit Ressourcen sorgsam umgehen«,
erinnert Unni Merete Steinsmo, Präsident des norwegischen Forschungsinstitutes SINTEF, anlässlich des Forums Alpbach.

»Bis auf einige kleine Ausnahmen hat die Wasserversorgung in diesem Rekordsommer hervorragend funktioniert. Wir haben gelernt. Wir haben investiert«,
bilanziert Wolfgang Zerobin, Präsident der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW).

»Nicht jedes Land ist in einer so glücklichen Lage wie Österreich, über 65 % Wasserkraft bei  der Stromerzeugung mit Kraftwerken, die vor Jahrzehnten gebaut worden sind, zu verfügen. Andere müssen pragmatischere Lösungen finden«,
erklärt Agneta Rising, Director General World Nuclear Association.

»Atomkraftwerke sind eine der wenigen Technologien einer CO2-freundlichen Energiegewinnung und damit die Grundlage für eine moderne, gesunde Stromversorgung«,
so Rising weiter.

»Der Emissionshandel gibt derzeit kein ausreichendes Preissignal, um die Kohle aus dem Markt zu drängen. Eine grundlegende Reform ist daher dringend notwendig, um mehr Kostenwahrheit zu gewährleisten und die ungerechtfertigte Besserstellung von Kohle zu beenden«,
plädiert Jürgen Schneider, Umweltbundesamt.

back to top