Messgeräte fürs Management

Mit steckbaren Erweiterungsmodulen wird jedes EMpro-Gerät zum Kommunikationsprofi über Feldbussysteme oder Ethernet/IP.EMpro Energiemessgeräte von Phoenix Contact erfassen und überwachen elektrische Kenngrößen

von Maschinen und Anlagen. Mit den netzwerkfähigen Geräten stehen alle Messdaten zentral und vor Ort zur Verfügung. Die Produkte zeichnen sich durch direkten Messwertzugriff und einfache Konfiguration per Tastendruck aus. Mit Funktions- und Kommunikationsmodulen können die Gerätefunktionen flexibel erweitert werden.

Die Produktfamilie besteht aus drei Gerätetypen: Das Messgerät EMpro MA250 auf der Tragschiene erledigt die Messaufgaben in Schaltschränken direkt an der Maschine. Mit der integrierten RS485-Schnittstelle lässt sich das Gerät einfach in Modbus- und JBus-Systeme einbinden. Das universelle Messgerät EMpro MA400 in der Fronttafel erfüllt alle Standard-Messaufgaben in der Hauptverteilung bis 500 V AC. Mit einem steckbaren RS485-Kommunikationsmodul lässt sich das Produkt ebenfalls einfach in Modbus- und JBus-Systeme einbinden. Das Messgerät EMpro MA600 ist insbesondere für alle Messaufgaben in der Energieeinspeisung bis 700 V AC geeignet, von der Strom- und Leistungsmessung bis zur Oberwellenerfassung inklusive Spektralanalyse sowie Trendberechnung.

Info: www. phoenixcontact.at


Last modified onFreitag, 21 Dezember 2012 14:05

Related items

back to top