mobile-pocket MediaMarkt und Saturn

 Als einer der ersten App-Entwickler Österreichs setzte bluesource mit seiner Kundenkarten-App mobile-pocket bereits früh auf das Thema mobile, digitale Kundenbindung. Nun schreibt das Vorzeigeunternehmen aus dem Hagenberger „Silicon Valley“ ein neues Kapitel in seiner Erfolgsgeschichte. Mit MediaMarkt und Saturn konnten die führenden heimischen Elektronikhändler gewonnen werden: Beide setzen auf mobile-pocket, um Kundinnen und Kunden durch gezielte Angebote, Rabattaktionen und Gutscheine am Smartphone zu erreichen.

Die Kundenkarten-App mobile-pocket bietet Unternehmen ein effektives Instrument zur digitalen Kundenbindung. Konsumentinnen und Konsumenten können mit der Anwendung all ihre Kundenkarten in einer „digitalen Geldtasche“ verwalten. Handelsunternehmen haben so die Möglichkeit, ihre Stammkundinnen und -kunden mit Inhalten zu versorgen. In Zeiten der steigenden Konkurrenz in der Handelsbranche stellt mobile-pocket einen wichtigen Wettbewerbsvorteil dar, denn Kundenbindung ist wesentlich günstiger als die Gewinnung neuer Kunden.

Read more...

ITSDONE: „Partner of the Year“ von Microsoft

Als einziges Unternehmen in Österreich hat der IT-Dienstleistungsspezialist ITSDONE den begehrten „Partner of the Year“ Award von Microsoft erhalten. Ausschlaggebend für die Prämierung war einerseits der besondere Geschäftserfolg im Bereich Azure Cloud. Zudem punktete ITSDONE mit seinem umfassenden Microsoft Produkt- und Serviceangebot, raschem Wachstum und außergewöhnlichem Marketing. „Die Auszeichnung ist ein weiterer Meilenstein in unserer 15-jährigen Firmengeschichte. Mit unserer langjährigen Expertise und dem Microsoft Portfolio unterstützen wir die Kunden bei der digitalen Transformation“, erklärt Harald Kilian, CEO der ITSDONE Holding GmbH.

Read more...

VMware übernimmt Avi Networks

VMware übernimmt Avi Networks, einen Anbieter von Multi-Cloud-Anwendungsdiensten. Die Akquisition ermöglicht es VMware Public-Cloud-Services für Rechenzentren zu ergänzen — automatisiert, hoch skalierbar und immanent sicherer, indem es nach Abschluss der Übernahme Anwendungen mit einem einzigen Klick bereitstellt. Auf der Grundlage einer gemeinsamen Architektur werden VMware und Avi Networks in der Lage sein, den branchenweit einzigen, vollständig softwaredefinierten Netzwerk-Stack von L2-7 bereitzustellen, der für die moderne Multi-Cloud-Ära entwickelt wurde, heißt es.

Read more...

ÖBB-Website ist barrierefrei

Die Website www.oebb.at wurde mit dem Web Accessibility Certificate Austria (WACA) der Stufe Silber ausgezeichnet, das von der Österreichischen Computer Gesellschaft (OCG) angeboten wird, um barrierefreie Websites zu kennzeichnen. Die Website oebb.at der ÖBB Personenverkehr AG erfüllt ab sofort die hohen Ansprüche der Web-Zugänglichkeit nach internationalen Kriterien. Die ÖBB sind damit neben der REWE International AG eines der ersten Unternehmen Österreichs, das eine WACA-Auszeichnung der Stufe Silber erhält.

Read more...

IDC: Auszeichnung für Konica

IDC hat Konica Minolta in seinem „IDC MarketScape: Westeuropa Smart Multifunction Peripheral 2018 Vendor Assessment“ als „Leader“ ausgezeichnet. Dem Bericht zufolge hat der IT Services Provider die Stärke seiner Strategie und Fähigkeiten unter Beweis gestellt und ist weltweit als führender Anbieter von Smart MFPs anerkannt. Der Bericht weist darauf hin, dass Konica Minolta „jeder Kundengröße eine umfassende Palette von Druckhardware, Software und zugehörigen Workflow-Lösungen anbieten kann. Darüber hinaus kann das Unternehmen auf eine lange Erfolgsgeschichte bei der Betreuung großer, multiregionaler und globaler Kunden zurückblicken. Der Anbieter hat eine klare Vorstellung davon, wohin der Markt und der Arbeitsplatz der Zukunft führen, und er kann dies den Kunden vermitteln. Mit kontinuierlicher Innovation bleibt Konica Minolta an der Spitze des Druck- und druckbezogenen Marktes.“

Read more...

ERP-Marktspiegel: 460 Lösungen untersucht

Die Investitionsbereitschaft in die ERP-Infrastruktur ist hoch: Laut der aktuellen Studie „ERP in der Praxis“ planen 45 Prozent der Unternehmen hier investieren zu wollen, davon 11 Prozent erstmals in ERP. ERP-Lösungen haben sich in den vergangenen Jahren weiterentwickelt, sie unterstützen Unternehmen nicht mehr nur in Bereichen der Auftragsabwicklung und Finanzbuchhaltung. Heute gibt es eine Vielzahl von ERP-Lösungen, die integrierte CRM-, MES- und ECM-Funktionen bieten. Darüber hinaus springt die zunehmende Zahl der Branchenspezialisierungen ins Auge. Diese wachsende Vielfalt an ERP-Lösungen gestaltet die Orientierung z.B. innerhalb eines ERP-Auswahlprojektes schwierig. Der aktuelle Marktspiegel Business Software ERP/PPS, der nun bereits in der 10. Auflage gemeinsam vom FIR e.V. an der RWTH Aachen und der Trovarit AG herausgegeben wird, bringt hier Licht ins Dunkel. Er nimmt mehr als 460 ERP-Lösungen von über 370 ERP-Anbietern unter die Lupe. Dabei werden theoretische Grundlagen, aktuelle Studien zum Status Quo und neue inhaltliche und technologische Trends ebenso berücksichtigt wie praktische Einsatzszenarien und echte Anwendungsbeispiele. Weitere Informationen unter https://www.trovarit.com/studien/marktspiegel/erppps/.

Read more...

14. und 15. Juni: Tage der Kleinwasserkraft

Zum bereits zweiten Mal findet auf Initiative des Vereins Kleinwasserkraft Österreich am 14. und 15. Juni der österreichweite „Tag der Kleinwasserkraft“ statt. An diesen Tagen präsentieren sich rund 50 Kleinwasserkraftwerke sowie einige Produktionsbetriebe in allen Bundesländern der Öffentlichkeit. Ab 10 Uhr werden
Betreiberinnen und Betreiber für Führungen, Auskünfte und Informationen rund um die Kleinwasserkraft zur Verfügung stehen. Auch Wissenswertes über deren Geschichte und die Nutzung der Wasserkraft im Allgemeinen werden vermittelt.

Viele Standorte bieten dabei auch Führungen speziell für Schulklassen und weitere interessante Aktivitäten. Von einem Radwandertag über Konzerte bis hin zum Testen von aktuellen Elektroautos spannt sich das vielfältige Programm. So bieten die Betreiberinnen und Betreiben einen abwechslungsreichen und interessanten Tag für alle Gäste. Sie machen so die Bedeutung der Kleinwasserkraft sichtbar, und weisen so sowohl auf die großen Herausforderungen für die Branche,
als auch auf den großen Nutzen der Kleinwasserkraft für die Energiewende hin.

www.tagderkleinwasserkraft.at

Read more...

Smart City Wien: Städtepartnerschaft mit Sao Carlos

Die "Smart City" Wien geht eine Städtepartnerschaft mit Sao Carlos ein. Ein Memorandum of Understanding wurde von der Klimaschutz-Organisation R20, der Stadt Sao Carlos, der aspern Seestadt, dem WKÖ-Außenwirtschaftscenter Sao Paulo und den brasilianischen Technologie-Experten E-cloud Energy unterzeichnet. Die „public-private-Partnership für das Klima“ hat sich ein Smart-City-Projekt in der brasilianischen Stadt zum Ziel gesetzt, das von den Erfahrungen und der Expertise der Seestadt lernen und von österreichischem wie brasilianischem Know-how profitieren soll.

Der brasilianische R20-Director Jorge P. Machado: "Der Smart City-Showcase aspern Seestadt ist gerade für Brasilien ein Erfolgsmodell, da besonderes Augenmerk auf das Gleichgewicht zwischen sozioökonomischen- und Umweltfragen gelegt wird. Die Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Sao Carlos ermöglicht die Realisierbarkeit eines Smart-City-Projekts in Brasilien." Gerhard Schuster, CEO der Wien 3420 aspern Development AG: "Ich danke Jorge P. Machado und R20 für die Initiative zum spannenden Austausch und die Einladung an die Seestadt, unsere Expertise nach Brasilien zu bringen." 

Read more...

Netz Oberösterreich: Smart-Meter-Vollausbau Ende 2019

Mit mehr als 600.000 intelligenten, digitalen Stromzählern sind bereits jetzt mehr als 92 % aller Zähler in Oberösterreich umgerüstet. Der Vollausbau, bei dem alle mechanischen durch die neuen Digitalzähler ersetzt werden, wird bis Jahresende 2019 abgeschlossen sein. Damit erfüllt die Netz Oberösterreich GmbH als einziger Verteilnetzbetreiber Österreich fristgerecht die Vorgaben des Gesetzgebers. Nur 3.788 Kunden haben einen Smart Meter abgelehnt und sich für die „Opt-out“-Variante des Zählers entschieden. Bei diesen Kunden wurden ebenfalls digitale Zähler installiert, die intelligenten Zusatzfunktionen sind allerdings deaktiviert. Die neuen intelligenten Stromzähler ermöglichen es, verschiedene, bisher manuell ausgeführte Prozesse zu automatisieren und mit speziellen Services zum Vorteil der Kunden zu koppeln. Mit den neuen Zählern ist es erstmals auch möglich, dass Energielieferanten tageszeitabhängige Tarife anbieten können. 
Read more...
Subscribe to this RSS feed