Bündnis für Wohnbau

Eine Allianz von rund 100 gemeinnützigen Wohnbauunternehmen präsentiert einen Forderungskatalog an die neue Bundesregierung.

Im Kampf gegen die steigenden Wohnkosten und für zeitgemäße Wohnstandards mit Zukunftsorientierung haben sich kürzlich die rund 100 gemeinnützigen Wohnbauunternehmen der ARGE Eigenheim zum »Bündnis für den Wohnbau« formiert. Ein Maßnahmenkatalog fasst die wichtigsten Forderungen an die neue Bundesregierung und die Strategie der Gemeinnützigen zusammen. Dazu zählen Eigentum stärken, altengerechtes Wohnen, Wohnkosten stabilisieren, Nachhaltigkeit auf Dauer sichern sowie die Digitalisierung und Modernisierung im Wohnbau. In einem nächs­ten Schritt werden Partner im Wohnbau-Bereich wie die Wirtschaftskammer oder Immobilienverbände eingeladen, der Vereinigung beizutreten.

back to top