T-Systems zieht Bilanz

„Wir blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Im abgelaufenen Jahr hatten die Pflege des Bestandskundengeschäfts sowie innovative Projekte oberste Priorität“, zieht Georg Obermeier, Vorsitzender der Geschäftsführung bei T-Systems in Österreich, Resümee. „Langfristige und stabile Beziehungen mit bestehenden Geschäftspartnern sind ein wichtiger Grundpfeiler für unser Unternehmen. T-Systems verlängerte letztes Jahr beispielsweise Kundenverträge mit Unternehmen wie Wienerberger und austriamicrosystems“, so Obermeier. Neue Kundenprojekte wurden 2008 mit Unternehmen wie Salesianer Miettex, Qualitätslabor Niederösterreich, Barmherzige Schwestern Ried, dem Krankenhaus der Elisabethinen Linz sowie namhaften Kliniken in Deutschland, Kolumbien und Südafrika umgesetzt.

Neben dem kontinuierlichen Ausbau von Geschäftsbeziehungen wurde T-Systems in Österreich auch für besondere Leistungen mehrfach ausgezeichnet. So gewann der Dienstleister für Informations- und Kommunikationstechnik den Green IT Award 2008. Weiters erhielt T-Systems den Gesundheitspreis der Stadt Wien für die  internetbasierte Integrationsplattform „ehealth4public“, die Patienten einen Zugriff auf ihre Befunde und damit einen Überblick über ihren Gesundheitsstatus gewährt. „Mit der neuerlichen Auszeichnung als einer der besten Arbeitgeber Österreichs beim Wettbewerb Great Place to Work beweisen wir einmal mehr, dass wir in unserem Unternehmen motivierte und zufriedene MitarbeiterInnen haben und eine offene Unternehmenskultur leben – für uns eine Grundvoraussetzung um weiterhin erfolgreich am Markt zu agieren“, erklärt Obermeier.
back to top