Wien lagert aus

Wien vor Oberösterreich und Niederösterreich, lautet das Österreich-Ranking des Outsourcing-Grads bei Gebäudedienstleitungen. Schlusslichter sind Vorarlberg, Kärnten und das Burgenland.
Beim Bundesländervergleich der externen Gebäudedienstleistungen liegt die Bundeshauptstadt Wien klar voran. Zu diesem Ergebis kommt eine aktuelle Studie des Gebäudemanagers Hectas. Demnach beauftragen 85,7 Prozent der Wiener Unternehmen spezialisierte Dienstleister mit der Reinigung ihrer Industrie-, Büro- oder Geschäfts-Räumlichkeiten. In Ober- und Niederösterreich werden vier von fünf Reinigungskräften von Spezialbetrieben gestellt. Gute Wachstumschancen sieht Hectas-Geschäftsführer Walter Buchner in Kärnten, Vorarlberg und im Burgendland. Dort wird die Gebäudereinigung noch zu 30 Prozent von eigenem Personal durchgeführt. In der aktuellen Krise wittert Buchner für seine Branche große Chancen. Mit der Umstellung von Eigen- auf Fremdreinigung können Unternehmen bis zu 15 Prozent ihrer aktuellen Reinigungskosten sparen“, so Buchner. Auch administrative Aufgaben wie die Suche nach Urlaubs- oder Krankenstandsvertretungen würden mit dem Auslagern der Leistungen der Vergangenheit angehören.
 
Bundesländerranking:


Wien                           85,7%
Oberösterreich        80,3%
Niederösterreich     77,6%
Tirol                           75,1%
Steiermark                74,9%
Salzburg                    71,0%
Kärnten                     69,8%
Vorarlberg                 67,3%
Burgenland               65,0%
back to top