CDP würdigt Umwelt-Engagement von Atos

Die Non-Profit-Organisation CDP honoriert die Klimamaßnahmen von Atos und führt den weltweit führenden Anbieter für die digitale Transformation auf seiner renommierten "A-Liste" für den Klimawandel. Die Einordnung basiert auf dem Klimabericht des Unternehmens im Jahr 2019. Atos’ Maßnahmen zur Reduzierung von Emissionen, zur Minderung von Klimarisiken und zur Entwicklung einer kohlenstoffarmen Wirtschaft finden Anerkennung. Diese basiert auf den Daten, die das Unternehmen im Rahmen des CDP-Fragebogens zum Klimawandel 2019 vorgelegt hat. Als eines von wenigen unter Tausenden untersuchten Unternehmen wurde Atos als sehr leistungsstark eingestuft.

CDP verwendet eine detaillierte und unabhängige Methodik, um Unternehmen zu bewerten. Die Non-Profit-Organisation vergibt Noten von A bis D – je nach Vollständigkeit der Offenlegung, Bewusstsein und Management von Umweltrisiken und Demonstration von Best Practices in umweltbewusster Führung wie die Festlegung ehrgeiziger und sinnvoller Ziele. Elie Girard, CEO von Atos, sagte: „CDP zeichnet Atos zum siebten Mal in Folge für seine Bemühungen im Kampf gegen den Klimawandel aus. Diese Anerkennung spiegelt unser aktives Engagement für eine klimaneutrale IT wider. Wir glauben, dass es als weltweit führender Anbieter von digitalen Transformationsprozessen auch unsere Aufgabe ist, unsere Kunden dabei zu unterstützen, die Auswirkungen von IT-Systemen auf das Klima besser einzuschätzen und digitale Lösungen für eine kohlenstoffarme Wirtschaft zu implementieren.“

back to top