Richtlinien für Cloud

Exakt 101 Teilnehmer ließen sich am 18. September den EuroCloud Brunch, organisiert durch Gastgeber Raiffeisen Informatik, X-tech und Citrix, nicht entgehen. Die Veranstaltung startete mit einem Eröffnungsstatement und einem kompakten Überblick über aktuelle Entwicklungen von EuroCloud Austria-Vorstandssprecher Tobias Höllwarth. Hannes Pfneiszl beeindruckte mit der Vorstellung des neuen Cloud Datacenters von Raiffeisen Informatik, das im Frühjahr nächsten Jahres in Betrieb gehen wird. In diesem Zusammenhang hat sich Raiffeisen Informatik als erstes Unternehmen in Österreich nach den Richtlinien des EuroCloud Star Audit in den Kategorien IaaS und SaaS-ready eine Zertifizierung durchgeführt. Die Zertifikate wurden von Höllwarth an Wilhelm Doupnik, Vorsitzender der Geschäftsführung der Raiffeisen Informatik, überreicht

Read more...

IIP-Auszeichnung für Raiffeisen Informatik

Raiffeisen Informatik wurde - nach 2006 und 2009 - zum dritten Mal in Folge als "Investor in People" (IIP) ausgezeichnet. Die international anerkannte Zertifizierung bestätigt, dass Personalentwicklung bei Raiffeisen Informatik nicht nur großgeschrieben, sondern auch gelebt wird. Aktuell sind zehn Organisationen in Österreich als "Investors in People" zertifiziert.

Read more...

Gebäudetechnik für neues Raiffeisen Rechenzentrum

YIT Austria hat von der Raiffeisen Informatik GmbH den Auftrag für die Gewerke Heizung, Klima, Kälte, Lüftung, Sanitär, Löschanlagen und MSR beim Bau des neuen Rechenzentrums SPACE in Wien erhalten. Die Bauzeit ist von April 2013 bis Januar 2014 veranschlagt. Der Auftragswert beträgt circa 8,5 Mio. Euro.

Herzstück des Projekts sind die Kälteanlagen für die sechs Serverräume. Dort kommen fünf Kältemaschinen mit einer Gesamtleistung von 6.500 kW zum Einsatz.
Die Wärmeabgabe im Allgemeinbereich geschieht über Radiatoren, im Bürobereich ist eine Heiz-/Kühldecke vorgesehen. In den Büros arbeitet eine Lüftungsanlage mit einer Leistung von 6.500m³/h, in den Serverräumen liegt die Lüftungsleistung bei 12.000m³/h, im Allgemeinbereich bei 15.500m³/h.

Die Entwässerung des Dachbereiches erfolgt mittels Unterdruckentwässerungs­system. Für die Befeuchtungssysteme der Server-Rückkühler ist Brunnenwasser vorgesehen, für die eine Osmoseanlage installiert wird. YIT liefert zudem die komplette MSR-Anlage, die spezielle Rechenzentrumsstandards erfüllen muss.

Bereits im November soll mit dem Probebetrieb des Rechenzentrums gestartet werden. Für Dezember ist der Härtetest der Gesamtanlage geplant.

Read more...
Subscribe to this RSS feed