Bewährte Partnerschaft

Die Kirchdorfer Gruppe erweitert ihre Rahmenverträge mit den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB). Sie zählt als Anbieter hochwertiger Fertigteilprodukte wie Fahrleitungsmasten, Bahnsteigkanten, Schwellen und Gleistragplatten seit Jahrzehnten zu den Bahn-Partnern. Seit 2019 setzen die ÖBB auch im Bereich Lärmschutz auf die Expertise des Baukonzerns.

Bei mehreren Bahnhof-Ausbauprojekten in Niederösterreich, Oberösterreich und Kärnten kommt die Holzbeton-Technologie der MABA Fertigteilindustrie GmbH zum Einsatz. Für den Bahnhof Münchendorf wurden die Lärmschutzelemente per Bahn aus dem nahegelegenen MABA-Stammwerk Wöllersdorf angeliefert – eine logistische Herausforderung, wie ÖBB-Baumanagerin Yolanda Usart-Sanchez bestätigt: »Drei Jahre Planung sind bei einem so komplexen Bauprojekt nötig, damit alle Arbeiten reibungslos ablaufen können.« Das Lärmschutzprojekt der Gemeinde Wernstein, wo die Bahnstrecke mitten durch den Ort führt, war dagegen aus ästhetischen Gründen problematisch. Letztlich konnte aber eine sensible Lösung gefunden werden.
Kirchdorfer Concrete Solutions verfügt als erster Anbieter in Österreich über die Zulassung von Lärmschutzwänden für Zug-Geschwindigkeiten bis 250 km/h. Mit einer Lebensdauer von mindestens 50 Jahren sind diese Betonfertigteile deutlich stabiler als Holzkonstruktionen, die derzeit laufend ausgetauscht werden müssen.

back to top