Kunstwerk auf Rädern

Kunstwerk  auf Rädern

Der Osttiroler Steffen Ortner entwickelte ein Lifestyle-Bike aus Vollholz, das durch hochwertige Verarbeitung und edles Design besticht. Jedes Stück ist ein handgefertigtes Unikat.

Man nehme einen hundertjährigen Apfelbaum aus dem eigenen Garten, entwickle ein spezielles Verfahren zur Behandlung des Holzes und tüftle intensiv an der Wunschform, bis schließlich ein stylisches Fahrrad dasteht, das überall für Staunen sorgt.

Zugegeben: Fahrräder gibt es viele, auch aus Holz – etwa aus Bambus oder verleimten Holzplatten. Aber ein Rad dieser Art, handgefertigt aus einem einzigen Baumstamm? Dem Lienzer Steffen Ortner ging diese Idee nicht mehr aus dem Kopf. Nach vielen Versuchen und Fehlschlägen gelang ihm das Biegen des Holzes, das durch eine selbstentwickelte Dampftechnik besonders robust und widerstandsfähig wird. Einem ersten Belastungstest unterzog der findige Tischler das Rad beim Debanttaler Sprint.

Hochwertige Komponenten

Der Rahmen aus Vollholz bildet das Kernstück des Lifestyle-Bikes. Durch die spezielle Verarbeitung besitzt er eine extrem hohe Stabilität, vergleichbar mit Stahl oder Aluminium. Ergänzend werden nur hochwertige Komponenten von namhaften Herstellern konventioneller Räder verwendet. Bei Bedarf können die Verschleißteile jederzeit nachbestellt und ausgetauscht werden.

Für die Herstellung eignet sich nicht nur Apfelholz. Auch andere heimische Holzsorten wie Birne, Kirsche oder auch Weinreben kamen bereits zum Einsatz. Jedes Rad ist ein Unikat und wird individuell designt und von Hand gefertigt. Für Hotels und Tourismusregionen sind Spezialeditionen mit auf die entsprechende Marke abgestimmtem Holz angedacht.

In Osttirol entwickelt und produziert, erregte das Rad im vergangenen Jahr bereits bei einigen Veranstaltungen einiges Aufsehen. Ob beim Charity-Radtag mit Skikaiser Franz Klammer oder am Neusiedler See mit Sascha Hehn und DJ Ötzi – viele Prominente und Weltklassesportler, darunter auch Radlegende Wolfgang Steinmayr, zeigten sich von dieser innovativen Idee fasziniert. Beim Probefahren kam so mancher aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus. Ein echtes Kunstwerk – so lautete das einhellige Urteil.

Ganz nach Wunsch

Die Standardversion, Urban Basic Bike (29 Zoll), ist mit Zahnriemen-Antrieb, hydraulischen Scheibenbremsen, 8-Gang-Nabenschaltung und GPS erhältlich. Daneben gibt es auch ein E-Bike-Modell, ebenfalls mit Top-Ausstattung bei Reifen, Felgen, Bremsen, Schaltung und Antrieb sowie einem äußerst leistungsfähigen Motor- und Akkusystem.

Kunden mit außergewöhnlichen Vorlieben können sich jedoch ihr Fahrrad auch ganz nach Wunsch zusammenstellen lassen. Aber egal für welche Variante man sich entscheidet: Das Resultat ist immer ein edles Einzelstück, das mit keinem anderen Rad vergleichbar ist. Jeder Baum hat eine ganz individuelle Faserung, Struktur und Farbgebung. So sind auch die Bikes von Steffen Ortner perfekt für Naturliebhaber, Individualisten und Genießer, die das Besondere
suchen.

back to top