BIG: Fokus Mitarbeiterschutz

Das erste TÜV AUSTRIA ISO 45001 Zertifikat für »Arbeits- und Gesundheitsschutz-Managementsystem« geht an das Objekt- und Facility Management der BIG.

Die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) ist österreichweit das erste Unternehmen, das nach dem neuen Standard ISO 45001 von TÜV AUSTRIA zertifiziert ist. Die Norm definiert Anforderungen an ein modernes Arbeits- und Gesundheitsschutz-Managementsystem und hat zum Ziel, Risiken für Arbeitsunfälle und arbeitsbedingte Erkrankungen zu reduzieren. »Wir sehen es als wesentlichen Teil unserer unternehmerischen Verantwortung, unsere Mitarbeiter vor Unfällen und Erkrankungen zu schützen. Die neuen Vorgaben mit starkem Fokus auf Risikomanagement erlauben uns, sogenannte ›‹unsichere Handlungen‹ unserer Mitarbeiter frühzeitig zu identifizieren und sie entsprechend bei ihren Arbeitsschritten zu unterstützen«, sagt BIG-Geschäftsführer Wolfgang Gleissner.

Die neue Norm ISO 45001 löst den Standard OHSAS 18001 ab. Um dem neuen Standard gerecht zu werden, wurde in der BIG das bestehende Gesundheitsmanagementsystem weiter optimiert.

Für die BIG ist die Zertifizierung nach ISO 45001 auch in der Auftragsakquise von Bedeutung. Denn das Zertifikat ist spätestens mit März 2021 Voraussetzung in vielen Ausschreibungen für die Vergabe von Facility-Service-Leistungen im öffentlichen Sektor.n

back to top