Lange Nacht der Forschung: Fit für die Roboterwelt

Lange Nacht der Forschung: Fit für die Roboterwelt Foto: ZIMD

Experimentiertische für jung und alt: Im Rahmen der Langen Nacht der Forschung am 13. April präsentiert das ZIMD - Zentrum für Interaktion, Medien & soziale Diversität - die Ausstellung RoboFIT.

Im Projekt RoboFIT werden SchülerInnen aller Schulstufen dazu angeregt, sich mit dem Thema Robotik vertieft und kritisch auseinanderzusetzen. Ausgehend von einem wissenschaftlich-technologischen Input habens eit 2016 die SchülerInnen eigenständige Recherchen betrieben, einen kompletten Innovationszyklus bis zum fertigen Prototypen durchlaufen, Roboter gebaut und programmiert, ihre Recherchen und Ergebnisse dokumentiert und letztlich in Form einer Ausstellung, einer vorwissenschaftlichen Arbeit, zweier Diplomarbeiten und verschiedener Forschungsberichte verbreitet.

In der Experimentierzone von RoboFIT können nun auch BesucherInnen der Langen Nacht der Forschung am 13. April in Wien verschiedene Roboter programmieren: Robo Wunderkind, Roberta, Robina, Lego Mindstorms und Hedgehog. Auf einem Rundgang mit Multimedia-Show, einem Roboterlied, Roboter-Präsentationen und "schrägen Robotern" präsentieren auch SchülerInnen ihre Erfindungen und Projektergebnisse. Eingeladen sind Kinder, Jugendliche, Eltern und Großeltern. 

Wann: 13. April 2018 von 17-21 Uhr
Wo: TUtheSky, Getreidemarkt 9 BA, 11. Stock

Näheres zum Projekt RoboFIT gibt es unter www.robofit.at

Media

back to top