eAward 2018: Kategorie "Arbeitsplatz und Organisation" Featured

eAward 2018: Kategorie "Arbeitsplatz und Organisation" Fotos: Thinkstock, beigestellt

Die Nominees der Kategorie „Arbeitsplatz und Organisation“. Wir gratulieren allen EinreicherInnen! Die GewinnerInnen sind am 20. Februar im T-Center in Wien gekürt worden. Hier geht es zum Nachbericht: https://bit.ly/2LNih3p 



Parlamentsdirektion, Rechts-, Legislativ- & Wissenschaftlicher Dienst, Abteilung L3.6 Informationsdienste & Präsidialdienst: Abteilung A1.5 Informationstechnologie, APA-DeFacto Datenbank & Contentmanagement GmbH
Projekt: EULE Media Monitor

Seit 9. November 2017 unterstützt die Abteilung L3.6 der Parlamentsdirektion ParlamentarierInnen bei der Ausübung ihres Mandats mit dem Tool „EULE Media Monitor“. Die Web-Applikation verschafft den BenutzerInnen rasch und umfassend Überblick über die politischen Themen des Tages aus nationalen und internationalen Medien – Print, Broadcast und Newssites –, liefert dazu vertiefende Fachbeiträge, Policy Briefings und Statistiken. „Die EULE“ bildet zudem die öffentliche Diskussion darüber in sozialen Medien ab. Dieses politisch-parlamentarische Panorama steht in einer beispiellosen Fülle an Quellen (360° Themen-Monitoring) für mehrere Politikfelder zur Verfügung, die sich inhaltlich an den Ausschüssen des National- und Bundesrats orientieren. MandatarInnen verfügen zusätzlich über einen Profildienst, der diese rund um die Uhr informiert, ob und wie ihr Name medial erschienen ist – egal ob auf einer russischen Newssite, in der ZiB, auf meinbezirk.at oder auf der Twitter-Wall eines Auslandsösterreichers.

www.parlament.gv.at



Foto: Aman Atri (FFG), Martin Griesler (joyn-it), Daniel Soneira (joyn-it), Bernd Landgraf (FAW), Andrea Indrich (FFG), Peter Haslinger (FFG), Ralph Feichtinger (FFG), Evelyn Forstner (FAW), Manuel Essmeister (FAW)

FAW GmbH, Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH, joyn-it informationstechnologie gmbh
Projekt: eWork

Im Rahmen des mehrjährig angelegten Projekts „eWork“ wurde für die Österreichische
Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) der Grundstein für eine zukunftsorientierte, verlässliche und sichere IT-Systemumgebung geschaffen, um alle Kerngeschäftsprozesse der FFG sukzessive auf eine rein elektronische Abwicklung umzustellen. In Phase eins des Projekts mit Produktivstellung im Februar 2017 wurden das Eingangsrechnungsmanagement inklusive automatisierte Überweisungen sowie das gesamte Beschaffungswesen inklusive qualifizierte elektronische Signatur vollständig digitalisiert. Inhalt der laufenden Phase zwei ist die digitale Transformation der Prozesse für das Controlling von genehmigten Förderprojekten und der Auszahlung von Förderraten an die FördernehmerInnen. Aktuell ist eWork die umfassendste Lösung im Raum DACH, die auf der offenen und flexiblen „Alfresco Digital Business Platform“ umgesetzt wird.

www.faw.at www.ffg.at und www.joyn-it.at 



Foto: Das LexisNexis-Team rund um das Rechercheportal Lexis 360.

LexisNexis Österreich
Projekt: Lexis 360 – die neue Dimension der Rechtsrecherche

Heute wird jeden vierten Tag ein neues Gesetzesvorhaben ins Rennen geschickt. Dies konfrontiert JuristInnen mit einem ganzen Laufmeter an neuen Gesetzen. Daher hat LexisNexis es sich zum Ziel gesetzt, die Rechtsrecherche zu revolutionieren. Die neue Plattform lexis360.at setzt an, wo herkömmliche Datenbanken aufhören. Sie bietet mit Lexis SmartSearch eine komplett neuartige Suche mit intelligenten Algorithmen. Exklusiv für Lexis 360 wurden auch die „Lexis Briefings“ entwickelt – eine radikal neue Kategorie der Rechtsliteratur, die das Spezialwissen erfahrener Juristen zur kürzest möglichen Form komprimiert. Das Ergebnis: eine um bis zu 80 % schnellere, effizientere Rechtsrecherche.

https://www.lexisnexis.at/produkte/lexis360/  Video: https://youtu.be/x7kpc9B3Z6g 




Econocom Austria GmbH
Projekt: Master IT

Mit „MasterIT“ steht Unternehmen eine digitale Lösung zur Verfügung, mit der die firmeninterne Gerätebeschaffung revolutioniert wird – MasterIT funktioniert wie ein Webshop. Die unter der Federführung von Econocom Austria 2017 entwickelte Lösung digitalisiert sowohl den Geräteeinkauf als auch die Geräte- und Software-Verwaltung. Auf der Beschaffungsplattform für das IT-Equipment – von Kauf über Leasing bis hin zu Device-as-a-Service (DaaS) – kann der gesamte Prozess abgebildet werden. MitarbeiterInnen können auf der Plattform ihre gewünschten Firmengeräte selbst auswählen. Sie sehen dabei nur jene Modelle, welche die Firmenleitung beziehungsweise IT ihrer Position entsprechend freigeschaltet hat. Durch MasterIT können sich Unternehmen (ab 200 Mitarbeitern) viel Zeit und auch enorme Kosten ersparen.

https://masterit4.econocom.com




room2go
Projekt: room2go

Alleine in Wien gibt es 76.000 langfristig leerstehende Räume, die aus unterschiedlichen Gründen nicht dauerhaft vermietet werden. Dem gegenüber benötigt man für viele Aktivitäten nur temporär und ab und zu auch sehr spontan Räumlichkeiten, sei es für Bandproben, Yoga-Stunden oder Kochkurse. Mit Room2Go kann jeder Eigentümer von Räumlichkeiten seine Räume besser und effizienter nutzen: Mit dem zur Verfügung gestellten Smartlock – das an jede Tür angebracht werden kann – und der Room2Go-App, können Mieter die Räume ohne lästige Schlüsselübergabe öffnen. Mieter zahlen nur für jene Zeit, die sie den Raum tatsächlich gemietet haben, die Bezahlung erfolgt bequem via Kreditkarte.

www.room2go.net Video: https://www.youtube.com/watch?v=n0_qyJ0oen4 



Foto: Setzen Webinare für die Post um: Projektleiter Alexander Liebl, Auftraggeber Martin Ferger und Dienstleister Daniel Holzinger.

Colited Management Consultancy e.U., Österreichische Post AG
Projekt: Webinare @Post

Das Beratungsunternehmen Colited mit dem Fokus auf moderne Arbeitswelten und Zusammenarbeit hat mit dem Fachbereich Dokumentenlogistik des Geschäftsfelds Mail Solutions der Österreichischen Post AG einen innovativen Weg eingeschlagen, um digital unterstützt neue InteressentInnen- und Kundenkommunikation zu ermöglichen. In einem gemeinsamen Pilotprojekt wurden 2017 erstmals Webinare eingeführt, mit denen ortsunabhängig – aber dennoch zielgruppengerichtet -  Kunden und InteressentInnen angesprochen werden können. Im Fokus dabei sind eine Ergänzung und Verknüpfung zu den bestehenden Informations- und Kommunikationskanälen sowie die Einführung zum Thema „digitale Rechnungsbearbeitung“ in Form von Webinaren. Durch das Pilotprojekt wurde der Grundstein gelegt, um Webinare auch zukünftig innerhalb der Post AG einzusetzen.

https://www.colited.com/expertise/webinare/  und www.post.at/webinar

Last modified onMontag, 30 Juli 2018 10:03
back to top