3 minutes reading time (664 words)

Infineon Austria gewinnt EFQM Global Excellence Award

infenion-2

Auch VAMED-KMB unter den Preisträgern

Das Rennen um den bedeutendsten Preis, der in Europa für Unternehmensqualität vergeben wird, ist entschieden. Acht Finalisten aus der ganzen Welt waren zuletzt noch im Rennen, darunter zwei aus Österreich. Am Ende konnte Infineon Technologies Austria mit Hauptsitz in Villach die unabhängige und international besetzte Jury am meisten überzeugen. Ausgezeichnet wurde auch das Wiener Unternehmen VAMED-KMB. Die Preisverleihung erfolgte vor 450 Gästen im Rahmen einer Gala in den Wiener Sophiensälen. Als Gastgeber fungierten EFQM sowie Quality Austria.

Infineon - Erfolgreiche „Journey of Excellence“

Die Jury würdigte die Unternehmenstätigkeit des Halbleiterherstellers angesichts seines dynamischen und wettbewerbsintensiven globalen Marktumfelds als vorbildlich für die europäische Industrie. Die Markterfolge von Infineon Austria sind das Ergebnis einer konsequenten strategischen Ausrichtung am Kundennutzen, klar definierter Ziele und Leistungsindikatoren in allen Geschäftsprozessen sowie eines wertschätzenden Umgangs mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Innovation, Kreativität und kontinuierliches Streben nach Verbesserung sind täglich gelebte Praxis und werden im Rahmen einer ausgeprägten High Performance-Kultur herausragend umgesetzt. Infineon Austria konnte auch schon zweimal den Staatspreis Unternehmensqualität gewinnen - in den Jahren 2001 sowie 2012 - auch daran sieht man die erfolgreiche "Journey of Excellence".

Sabine Herlitschka, Vorstandsvorsitzende der Infineon Technologies Austria AG, freut sich über diese Auszeichnung: „Wir setzen bei Infineon Austria seit Jahren eine eigens definierte Strategie für die Weiterentwicklung auf allen Unternehmensebenen konsequent um. So sind wir aus Österreich heraus international wettbewerbsfähig und tragen optimal zum Konzernerfolg bei. Unsere Markterfolge und exzellenten Innovationsleistungen bestätigen uns auf diesem Weg des nachhaltigen Wachstums. Der Gewinn des EFQM Global Excellence Awards ist eine hochkarätige internationale Anerkennung dafür.“

Finanzvorstand Oliver Heinrich treibt das ganzheitliche Qualitätsmanagement federführend bei Infineon Austria voran: „Gerade in einem Technologieunternehmen sind systematische Innovation und die kontinuierliche Verbesserung von Prozessen grundlegend für den Erfolg. Das EFQM Excellence Modell bietet dafür einen umfassenden Managementrahmen, der konstante Spitzenleistung auf allen Unternehmensebenen ermöglicht. Diese Auszeichnung motiviert uns in unserem unablässigen Streben, besser zu werden und es auch dauerhaft zu bleiben.“

Vamed erhält zwei Auszeichnungen beim EFQM Global Excellence Award

Die VAMED-KMB, eine Tochtergesellschaft der Vamed und technischer Betreiber des AKH Wien, ist einer der großen Sieger beim diesjährigen EFQM Global Excellence Award. Die VAMED-KMB wurde bereits zum fünften Mal ausgezeichnet. Dabei hat die EFQM die VAMED-KMB gleich in zwei Kategorien gewürdigt, nämlich in „Kreativität und Innovation“ sowie in „Erfolg durch das Talent der Mitarbeiter“.

Im Rahmen des diesjährigen Bewerbs hat ein mit sieben internationalen Experten besetztes Team die VAMED-KMB rund 750 Stunden lang auf Herz und Nieren geprüft und auch die Kunden eingehend interviewt. Bereits 2010 und 2013 hatte die EFQM die Vamed-Kmb in der Kategorie „Erfolg durch Mitarbeiter“ gewürdigt, 2012 für „Kreativität und Innovation“ und 2015 für „Nutzen für den Kunden schaffen“. Im Jahr 2009 konnte die VAMED-KMB den Staatspreis Unternehmensqualität gewinnen.

Laut EFQM-Jury hat die VAMED-KMB „in Zusammenarbeit mit dem AKH Wien Weitsicht bei der Entwicklung eines gemeinsamen Innovationsmanagement-Ansatzes gezeigt“ und verfügt über „eine effektive und effiziente Wertschöpfungskette, bestärkt durch eine von Teamarbeit getragene Kultur der Verbesserung, die es ermöglicht, auf die Bedürfnisse der Kunden auch in komplexen Rahmen einzugehen“. Und weiter: „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind hoch identifiziert mit dem Unternehmen und ihren Aufgaben, um eine reibungslose Patientenversorgung zu unterstützen. Das Leitprinzip ,von menschen excellence für menschen‘ wird im gesamten Unternehmen gelebt und gespürt.“

Recognising the world's best performing organisations

Der EFQM Global Excellence Award wird seit 1992 einmal im Jahr an die Unternehmen mit der größten Unternehmensqualität weltweit vergeben, egal ob private Unternehmen, Non-profit Organisationen oder Öffentliche Einrichtungen. Teilnehmende Organisationen sprechen auch von der "Champions League", da der Prozess, ähnlich wie im Staatspreis Unternehmensqualität, einem umfassenden Assessment nach dem EFQM Excellence Modell unterliegt. Das Assessorenteam besteht aus internationalen Managern aus den unterschiedlichsten Branchen und mit herausragenden Qualifikationen, alle ausgebildete und erfahrene EFQM Excellence Assessoren.

Die Business Excellence Elite 2018

Die anderen sechs Finalisten wurden in einzelnen Kategorien ausgezeichnet, darunter die spanische Klinik HLA Moncloa University Hospital, die türkische Sakarya Universität, der chinesische Spezialkabel-Hersteller YOFC, die türkische Stadt Tarsus, die Polizei von Dubai und die Fabrik der BMW-Tochter MINI im englischen Oxford.

 

Tempo 140 – Fortschritt oder Rückschritt?
Wohnbau – quo vadis?