Axel Dick & Qualität

Projektleiter, Autor diverser Studien, Fachartikel und Kommentare
2 minutes reading time (473 words)

Niederländische Studie - Qualitätsmanagement wirkt

 

Positive Auswirkungen auf das finanzielle Ergebnis. Es kommt aber auf die Umsetzung an.

Die Autoren Basak Manders, PHD-Studentin an der Rotterdam School of Management, Nl und Dr.-Ing. Henk J. de Vries, außerordentlicher Professor für Normung an der Rotterdam School of Management haben 42 Einzelstudien analysiert, mit dem Ziel herauszuarbeiten, wie stark sich die finanzielle Effizienz einer Organisationen nach einer Zertifizierung gemäß ISO 9001 im Vergleich mit nicht zertifizierten Organisationen verbessert hat. Die Quality Austria steht nun im engen Kontakt mit Basak Manders, da weitere neue Erkenntnisse zu erwarten sind. Betrachtet wurden finanzielle Indikatoren:

  • Kapitalrendite, Verkauf, Eigenkapital
  • Gewinnspanne, Rentabilität, verbesserter Absatz und Marktanteil

Der niederländischen Studie lag die Annahme zugrunde, dass durch die ISO 9001 Zertifizierung es zu geringeren Kosten (=interne Vorteile durch verbesserte Prozessteuerung, Produktqualität, gesteigerte Produktivität) und zu gesteigerten Erträgen (externe Vorteile durch Zugang zu neuen Märkten, erhöhter Marktanteil, Signaling-Vorteile durch das Zertifikat) kommt. Aus der qualityaustria Perspektive folgende erste Erkenntnisse zusammengefasst werden:

Die Metaanalyse zeigt, dass eine Zertifizierung gemäß ISO 9001 in den meisten Fällen das Finanzergebnis tatsächlich verbessert, va durch gesteigerten Absatz. Offen bleibt, ob dies durch eine höhere Kundenzufriedenheit oder durch den Signaling-Effekt des Zertifikates bedingt ist. Signaling-Theorie von Spence: auf den Märkten besteht eine Informations-Asymmetrie: die Kunden sind häufig nicht umfassend über die Merkmale eines Produktes und eines Lieferanten informiert. Normen und Zertifizierungen können dies zum Teil lösen.

Zentrale Frage ist und bleibt, mit welcher Motivation die Organisationen ein zertifiziertes QM anstreben. Die Internalisierung der ISO 9001 Grundsätze hängt wiederum von der Motivation der Organisation ab und wird für eine erfolgreiche Implementierung als entscheidend angesehen. Für die Motivation ist wiederum das Engagement des Managements entscheidend.

Der finanzielle Erfolg des Unternehmens ist das zentrale Ziel des Topmanagements. Qualitätsmanagement ist dabei ein möglicher strategischer Hebel, um effektiv und effizient die Kundenbedürfnisse in marktfähige Produkte und Dienstleistungen zu übersetzen. Die Kunden- und Prozessorientierung sind fundamentale Normforderungen der ISO 9001. Das Commitment der sogenannten obersten Leitung zur Qualitätspolitik und zu den Qualitätszielen ist eine wichtige Voraussetzung, ebenso die Bereitstellung der notwendigen Ressourcen. Mit anderen Worten, das Topmanagement muss den Hebel Qualität selber in die Hand nehmen. Qualität ist und bleibt eine Frage der Führung. Und der Qualitätswerkzeugkoffer ist voll mit verschiedenen Methoden wie Erfassung von Qualitätskosten, statistischen Methoden, Stärken-Schwächenanalysen, einfachen und wirksamen Methoden der Ursachen- oder Risikoanalysen sowie Audittechniken. Konsequentes Anwenden der Methoden und die beharrliche Verfolgung der Ziele führt dann zwangsläufig oder wie von selbst zum finanziellen Erfolg.

 

Viel Erfolg mit Qualität!

 

Axel Dick

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.qualityaustria.com

 

 

 

Bond-Zinsen: Tief kommt noch
Drohnen, Spitzel und Konsorten

Related Posts