Axel Dick & Qualität

Projektleiter, Autor diverser Studien, Fachartikel und Kommentare
2 minutes reading time (443 words)

Energieeffizienz und Energiemanagementsysteme nach ISO 50001:2011 – globale und europäische Entwicklungen

Laut Umweltbundesamt Berlin wurden mit April 2013 über 2.400 ISO 50001 Zertifikate bereits ausgestellt. Davon entfallen knapp 1.400 alleine auf Deutschland. Dh Deutschland deckt 58% der weltweit ausgestellten ISO 50001 Zertifikate ab. Auf Österreich entfallen 31. In der Schweiz sind es 17 Standorte. Das klassische Verhältnis im Ländervergleich Ger:Aut von circa 8:1 oder 10:1 gilt hier nicht mehr. Das Ländermatch steht im Verhältnis 45:1.

Legt Deutschland einen zusätzlichen Grundstein zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit?

Wenn man die deutsche Situation kennt, weiß man, dass die Forderung nach einer Zertifizierung nach ISO 50001 eine Forderung des deutschen EEG (Erneuerbare Energiegesetz) ist. Im ersten Schritt geht es vielen deutschen Unternehmen um die Sicherstellung, rechtliche und steuertechnische Anforderungen zu erfüllen. Im 2. Schritt wird aber hier auf breiter Unternehmensfront die methodische und systematische Grundlage geschaffen, gezielt die Energieeffizienz zu steigern – auf Basis von Energieflussanalysen, Energieplanung, Festlegung von messbaren Energieleistungsindikatoren, ... - damit Energiekosten unmittelbar zu senken und im Endeffekt die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Unternehmen zu steigern.

Österreich – Bundesenergieeffizienz vorerst abgeblasen

Bundeswirtschaftsminister Mitterlehner verfolgt mit der Energiestrategie 2020 auch eine Strategie der Effizienzsteigerung. Der viel diskutierte Entwurf zum Bundesenergieeffizienzgesetz wäre ein interessanter rechtlicher Gestaltungshebel gewesen. Energieaudits nach ISO 50001 wären hier in Betracht gezogen worden. Die Betonung liegt im Moment auf „wäre“, denn die Parlamentsparteien, insbesondere die Grünen und die ÖVP, konnten sich hier nicht einigen. Damit geht aber wertvolle Zeit verloren und es ist damit in Frage gestellt, ob die europäischen und österreichischen Energieziele erreicht werden können.

Den Nutzen findet man direkt in der Gewinn und Verlustrechnung

Trotzdem gehen immer mehr qualityaustria Kunden den Weg zur ISO 50001 Zertifizierung. Laut internationaler Studien oder der Studien der Austrian Energy Agency liegen die Einsparungspotenziale bei zehn bis 20 Prozent. Diese Einsparungen schlagen sich aber unmittelbar in der GuV nieder.

Die Quality Austria hat in Österreich und international bereits knapp 50 Standorte nach ISO 50001 auditiert und zertifiziert. Darunter fallen in Österreich zB das Bundesministerium für Finanzen, ebs wien hauptkläranlage Ges.m.b.H., Gummiwerk KRAIBURG GmbH & Co KG, Henkel AG & Co. KGaA, Laakirchen Papier AG, Laakirchen, OMV Refining & Marketing GmbH, Rauch Fruchtsäfte Gesellschaft m.b.H., Regina Textilreinigungs-Gesellschaft m.b.H., Krems an der Donau, SALESIANER MIETTEX GmbH, Sarner Hoch- & Tiefbau KG, Schneider Electric Power Drives GmbH, Vorarlberger Energienetze GmbH, Bregenz, Vöslauer Mineralwasser AG.

Viel Erfolg mit Qualität!

Axel Dick

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.qualityaustria.com

Effizientes Lesen spart Zeit
Schaden abwenden!