1 minute reading time (161 words)

Gute Ideen nicht am Altar des Wahlkampfs opfern

Der Facharbeitermangel ist auch in der Bauwirtschaft voll angekommen. Was noch vor einem Jahr für viele Unternehmen ein eher akademisches Problem war, ist heute evident. Zentrales Problem sind die ständig sinkenden Lehrlingszahlen.

Seit 2010 ist die Zahl der Lehrlinge um fast 25 % zurückgegangen. Mit einer Erhöhung der Lehrlingsprämie für Mitgliedsbetriebe der Bundesinnung Bau und des Fachverbandes der Bauindustrie auf 2.000 Euro pro Bau-Lehrling und Lehrjahr versucht die Interessensvertretung eine Trendumkehr einzuleiten. Was oft fehlt, sind – nicht nur in der Baubranche – passende Kandidaten. AMS-Chef Johannes Kopf hat deshalb die generelle Öffnung des Lehrlingsmarktes für Flüchtlinge angeregt. Beinahe reflexartig kam von Innenminister Sobotka ein kategorisches Njet – zu negativ aufgeladen ist das Thema speziell im Wahlkampf.  Dabei zeigt ein Pilotprojekt in der Steiermark, dass die Öffnung ein Triple-Win für Gesellschaft, Wirtschaft und Betroffenen sein kann (alles zum Thema ab Seite 30). Bleibt zu hoffen, dass nach dem 15. Oktober wieder mehr Vernunft einkehrt und gute Ideen zumindest diskutiert werden ...

Fruchtbarer Boden für Entwicklung?
Wie steht es um die US-Wirtschaft?