Wintersport: Saisonbeginn 2018/19 in Österreichs Skigebieten

iStock-598215726

In den ersten Skigebieten Österreichs beginnt derzeit die Wintersportsaison 2018/19. Auf der Turracher Höhe, die aufgrund ihrer Höhenlage zwischen November und Mai zu den schneesichersten Gebieten der Republik zählt, sind die ersten der insgesamt 14 Liftanlagen bereits in Betrieb.

Beliebteste Sportarten im Winter: Skifahren und Langlaufen
Für Skifahrer, Snowboarder und Carver sind die Wintersportbedingungen vor Ort ideal. Skifahren ist nach wie vor die beliebteste Sportart der Österreicherm. Auch am Pfänder treffen sich Anfänger, Fortgeschrittene und Profis an der Pfänderbahn, um bei Fahren über die drei Kilometer lange Piste oder die Freeride-Routen eine beeindruckende Aussicht auf den Bodensee zu genießen. Zwar sind die Winterwanderwege momentan noch schneefrei, dennoch verbringen zahlreiche Wanderer, Bergsteiger und Kletterer ihre Wochenenden in der Region. Die Skigebiete im Salzburger Land, Tirol und der Steiermark stellen sich auf die kommende Skisaison und die ersten Skirennen ein. Mit insgesamt 76 Snow- und Funparks sind die Wintersportorte auf die Besucher der díesjährigen Saison bestens vorbereitet. Zu den beliebtesten Wintersportarten der Österreicher zählen neben Skifahren auch Langlaufen, Snowboarden, Snowkiten und Eislaufen. In diesen Disziplinen werden in den österreichischen Wintersportorten auch nationale und internationale Wettkämpfe ausgetragen. Neben der aktiven Teilnahme am Wintersport werden auch Sportwetten in den verschiedenen Wintersport-Disziplinen in Österreich immer populärer. Gute Kenntnisse der einzelnen Sportarten sowie der favorisierten Sportler sind beim Wetten vorteilhaft. Zahlreiche Anbieter von Sportwetten bieten Neukunden einen Wettbonus, der für die erste Sportwette anstelle des eigenen Budgets eingesetzt werden kann, an. Im Trend liegen vor allem Online-Wettan, die einfach über das Internet abgeschlossen werden. Der Wettbonus ist allerdings an bestimmte Bedingungen geknüpft. Fachleute empfehlen deshalb, sich vor dem ersten Wetteinsatz zunächst über die unterschiedlichen Anbieter und deren Angebote zu informieren. Bei einem Informationsportal wie https://wettbonus.info/ können verschiedene Buchmacher und deren Bonusprogramme verglichen werden, bevor eine Entscheidung getroffen wird. Der Willkommensbonus, der von den meisten Online-Wettportalen zur Verfügung gestellt wird, dient dazu, Sportwetten-Neulingen den Start beim Wetten zu erleichtern und dem Wettanbieter neue Kunden zu bringen. Gleichzeitig soll dem Neukunden die Möglichkeit eingeräumt werden, das Wettprogramm kennenzulernen.

Sportlichkeit und Fairness
Der Bonusbetrag kann prozentual zur Ersteinzahlung gewährt werden oder auf einen bestimmten Wert festgelegt sein. Die Bonusbedingungen werden von jedem Wettanbieter festgelegt. Meist wird ein dreimaliger Umsatz bei unterschiedlichen Wetten verlangt, bevor der Bonus zur Auszahlung gelangt. Die Wetten müssen oftmals eine bestimmte Quote aufweisen. Nachdem der Willkommensbonus mit der entsprechenden Zahl umgesetzt wurde, kann der Betrag zusammen mit der Gewinnsumme ausgezahlt werden. Ein Neukundenbonus wird einmalig und ausschließlich bei der Neuanmeldung gewährt. Um erste Erfahrungen bei Sportwetten zu sammeln, stellt der Willkommensbonus eine gute Unterstützung dar. Während Sportwetten früher hauptsächlich in speziellen Wettbüros, beispielsweise beim Pferderennen, getätigt wurden, werden die meisten Wetten heute online abgeschlossen. Dabei ist das Wettprogramm nicht nur auf Wintersportarten oder auf das Pferderennen beschränkt. Bei den meisten Anbietern kann auf nahezu alle Sportarten von Fußball über Basketball bis zu Judo, Tennis oder Eishockey gesetzt werden. Wett-Teilnehmer, die mit der Sportart vertraut sind, haben gegenüber unerfahrenen Kunden ohne spezifische Kenntnisse Vorteile. Das Risiko beim Wetten kann besser eingeschätzt werden, wenn die Spielregeln der jeweiligen Sport-Disziplin sowie die Leistungsstärke des Sportlers, auf den die Wette abgeschlossen wird, bekannt sind. Dadurch unterscheiden sich Sportwetten vom reinen Glücksspiel, bei dem es lediglich auf Zufallstreffer ankommt. Mit sorgfältiger Kalkulation, Logik und Kombinationsvermögen können Gewinnchancen bei Sportwetten erhöht werden.

 

Opiatkrise ungebremst
Ausbildung statt Abschiebung