Vom ortsgebundenen Office zum situativen Arbeiten

konica-minolta-workplace-hub

Neueste technische Errungenschaften unterstützen eine immer flexiblere Art der Zusammenarbeit. Arbeitsplätze werden immer mobiler, Büroräume immer größer – Arbeiten aus dem Kaffeehaus ist heute längst selbstverständlich. Möglich ist dieser moderne „way of (co-)working“ dank mobiler Hardware und vor allem: perfekt vernetzter, performanter und sicherer IT-Lösungen.

Komplexe Anforderungen an die moderne IT

Während die Vorteile in der modernen Zusammenarbeit für den Anwender zunehmend spürbar werden, steigen die Anforderungen an die dahinter liegende IT rasant: Das Büro der Zukunft erfordert für alle Team-Mitglieder immer und überall Zugriff auf die gesamten Arbeitsunterlagen. Dazu gilt es immer mehr Menschen und Geräte untereinander zu vernetzen – aktuelle Prognosen sehen in den nächsten zehn Jahren eine Vervierfachung der verbundenen Geräte voraus.  Dabei steigen die Anforderungen an die Sicherheit vor Eingriffen von außen, aber auch an die Performance – denn steht die IT, gerät schnell der komplette Apparat ins Stocken. Darum ist die perfekte Vernetzung sämtlicher Komponenten heute wichtiger denn je.

Das moderne Büro als Situation begreifen

Johannes Bischof, Chef von Konica Minolta Österreich, hat ein vollkommen neues Verständnis vom Arbeitsplatz der Zukunft definiert: „Arbeitsplätze sollte man nicht länger als Orte verstehen, sondern als Situationen, die man technisch und prozessorientiert optimieren kann“. Dafür hat Konica Minolta den Workplace Hub entwickelt, um die Arbeitswelt von morgen einfach und sicher zu gestalten.

Die gesamte IT-Landschaft aus einer Hand

Der erhöhte Aufwand hinter einer leistungsstarken und sicheren IT ist zeit- und kostspielig. Gleichzeitig bedingt der Mix aus unterschiedlichen Dienstleistern und Services häufig inkompatible Lösungen. Die Nase vorne hat daher, wem es gelingt seine gesamte IT abgestimmt, unter einem Dach, zu vereinen – das spart Geld, Zeit und Nerven. Um Unternehmen auf diesem Weg zu unterstützen hat Konica Minolta den Workplace Hub geschaffen: Er bringt führende Hard- und Software, zukunftsweisende IT-Security-Lösungen und umfassendes Service auf eine Plattform, damit sämtliche Systeme koordiniert zusammenarbeiten und über eine einzige Schnittstelle erreichbar sind. 

Workplace Hub für Zeitgewinn und Kostenkontrolle

Mit dem Workplace Hub transformiert Konica Minolta das Potential digitaler Technologien in produktivitätssteigernde Lösungen, die geschäftskritische Prozesse effizienter, kostengünstiger und sicherer gestalten. Durch den modularen Aufbau des Hubs überzeugt er in kleineren Büros ebenso wie in größeren Organisationen. Damit reduziert die All-in-One-Lösung die Komplexität und spielt Unternehmen wieder frei für ihr Kerngeschäft. Aktuell noch in den letzten Zügen der Testphase wird er voraussichtlich bis Ende des Jahres am österreichischen Markt erhätlich sein.

 

US-Auslandsverschuldung, Dollar, Zinsen
Datensicherheit – Jedem seine Daten am Future Work...