Durchdachtes Informationsmanagement als Wettbewerbsvorteil

ThinkstockPhotos-487828511

In Anbetracht der großen Datenmengen, die wir täglich generieren, verarbeiten und speichern, wird das Informationsmanagement einer Organisation zu einem entscheidenden Wirtschaftsfaktor. Wissen ist Macht und lässt sich so in unternehmerische Erfolge ummünzen.

Die richtigen Informationen zum richtigen Zeitpunkt machen den Unterschied, ob in der Kundenbetreuung und im Verkauf oder bereits zuvor – im Rahmen von Planungs-, Fertigungs- oder Innovationsprojekten.

Managed Content Services als Basis für gut informierte Entscheidungen

Doch Wissen ist grundsätzlich unstrukturiert. Jeden Tag werden unternehmensweit neue Erkenntnisse gewonnen und dokumentiert bzw. Beschlüsse, Verträge oder Rechnungen abgelegt. Das vorhandene Datenvolumen wächst stündlich und wird an den unterschiedlichsten Orten gespeichert. Damit die richtigen Informationen dem Mitarbeiter rechtzeitig zur Verfügung stehen und ihn in seiner Arbeit sowie bei der Entscheidungsfindung effektiv unterstützen können, braucht es ein durchdachtes Informationsmanagement sowie eine optimierte IT-Infrastruktur.

Relevante Informationen rasch und sicher für den Unternehmenserfolg nutzen

Eine strukturierte Dokumentenverwaltung spart nicht nur Administrationsaufwand oder laufende Overhead-Kosten ein. Sie schafft die Basis für einen kontrollierten und gesicherten Informationsfluss, bei dem nur berechtigte Nutzer die gewünschten Dokumente abrufen, einsehen oder bearbeiten können. So wird bei der Entwicklung einer einheitlichen Organisations- und Archivierungstruktur genau darauf geachtet, welche Informationen wann für wen relevant sind und wie diese geschützt bereitgestellt und verwaltet werden können. Aus diesem Grund begleitet Konica Minolta seine Kunden bereits ab dem Zeitpunkt der Potenzial-Analyse bzw. der Konzeptentwicklung. Auch der Einsatz nötiger Hard- und Software wird genau auf die individuellen Gegebenheiten der Organisation abgestimmt.

Unternehmensweite digitale Kompetenz als Erfolgsfaktor

Egal in welcher Branche, technologisch optimierte Geschäftsabläufe sparen den Unternehmen Zeit und Geld. Dahinter steckt ein besonders wichtiger Aspekt digitaler Kompetenz: Die Fähigkeit Verbesserungspotentiale zu erkennen und die richtigen digitalen Technologien für effizientere Prozesse zum Einsatz zu bringen. Strategien, Methoden und Tools für abteilungsspezifische Optimierungen werden dabei immer im unternehmensweiten Kontext gedacht und installiert. Schritt für Schritt fügen sie sich so zu einem umfassenden Enterprise Content Management (ECM) – gemeinsam mit Partnern wie Konica Minolta.


GDPR Compliance – kein Weg führt an der Cloud vorb...
Wie die Baubranche dem Facharbeitermangel entgegen...