Aktuelle Big Data-Entwicklungen auf dem „Data Analytics Lunch“

Wie Unternehmen Big Data in den Griff bekommen und mit Self-Service-Anwendungen Fachanwender unterstützen können, zeigt die Roadshow „Meet’n‘Eat – Data Analytics Lunch“. Die Veranstaltungsreihe beginnt am 28. Juni und macht bis 15. Juli Station in sieben Städten in Deutschland und Österreich.

In drei Vorträgen stellen Experten von Pentaho und it-novum aktuelle Trends bei Business Intelligence- und Big Data-Technologien vor und wie Unternehmen damit ihre Bedürfnisse an Datenintegration, Analytics und Visualisierungen umsetzen können. Die Themen reichen von Onboarding von Big Data-Systemen über die Bereitstellung von Self-Service Analytics und Reports bis hin zu Datenvisualisierungen mit Dashboards. Ein Anwendervortrag zeigt anhand eines konkreten Falls aus der Praxis, wie sich Anforderungen an Datenhaltung, -integration und -analyse umsetzen lassen.

Der „Data Analytics Lunch“ dauert von 12.00 Uhr bis 14.30 Uhr und schließt ein Mittagessen mit ein. Nach den Vorträgen besteht Gelegenheit zum persönlichen Austausch. Die Teilnahme ist kostenlos, um eine Anmeldung auf http://www.it-novum.com/data-analytics-lunch.html wird gebeten.

Termine:

·         Wien – 28. Juni          

·         München – 4. Juli                                       Frankfurt am Main – 11. Juli

·         Düsseldorf – 5. Juli                                     Hamburg – 14. Juli             

·         Stuttgart – 7. Juli                                       Berlin –  15. Juli

 

Agenda:

12:00 – 12:30                 Begrüßung und Themenüberblick

12:30 – 13:00                 Schnelleres Beladen (Onboarding) von Big Data-Systemen aus

                                            unterschiedlichsten Datenquellen

13:00 – 13:30                  Do-it-yourself Analytics für Fachanwender

13:30 – 14:00                  Maßgeschneiderte Reports mittels übersichtlicher Dashboards

14:00 – 14:15                  Anwendervortrag: eine Beispiellösung aus der Praxis                              

Ab 14:15                          Gelegenheit zum Austausch, Fragen, persönliche Gespräche

 

Weitere Informationen zu den Vortragsinhalten:

Geringere Komplexität und Kosten beim Beladen (Onboarding) von Big Data-Systemen

Data Onboarding-Projekte benötigen mehr als nur eine Verbindung, um Big Data-Datenbestände zu laden. Es müssen viele verschiedene Datenquellen verwaltet und skalierbare Verarbeitungsprozesse eingerichtet werden. Fachanwender wollen zudem selbst unterschiedlichste Daten zur Analyse hochladen – ohne IT-Unterstützung.

Bei Pentaho werden in einem mehrstufigen Prozess – „Metadata Injection“ – Metadaten mit verschiedenen Datenformaten (XML, Excel, CSV, DB Table/Row) aus tausenden Datenquellen ausgelesen und anschließend in ein zentrales RDBMS- oder Hadoop-System geladen (Onboarding). Die Transformation von Metadaten (z.B. Feldnamen, Typ, Länge etc.) führt zu einer drastischen Reduzierung der Dauer des Onboarding-Prozesses und der Entwicklungskosten. Werden zudem (Transformations-)Templates eingesetzt, lässt sich die Analyseplattform deutlich einfacher warten und Daten besser integrieren.

Do-it-yourself Big Data Analytics für Fachanwender

Fachanwender sind bei Datenauswertungen in der Regel auf die Unterstützung der IT-Abteilung angewiesen. Die „Streamlined Data Refinery“-Architektur von Pentaho ermöglicht eine On-Demand-Abfrage von Big Data durch den Anwender selbst. Dadurch werden auch IT-fremde Mitarbeiter in die Lage versetzt, große Mengen an unterschiedlichen Daten zu mischen, mit anderen Informationen anzureichern (Data Blending) und in das Analysemodul zu laden. Die Auswertungen werden automatisch generiert und die Daten in einem Format eigener Wahl veröffentlicht. Fachanwender können dadurch auf einen umfangreichen Satz von Reports, Dashboards und Visualisierungen für Self-Service Analytics zugreifen.

Maßgeschneiderte Reports durch übersichtliche Dashboards

Die meisten Business Intelligence-Lösungen auf dem Markt fokussieren entweder auf die Benutzeroberfläche oder die Big Data-Verarbeitung im Backend. Pentaho integriert beide Aspekte in einer Plattform und bietet dadurch eine umfassende Datenintegrations- und Business Analytics-Suite. Anwender beginnen häufig mit Skizzen oder Mock-ups, um ihre Analysebedürfnisse oder Geschäftsstrategie zu visualisieren. Mit Pentaho können Anwender mit einer Out-of-the-box-Bibliothek interaktive Diagramme selbständig erstellen – einschließlich Geo-Mapping, Grids und Bubble Charts. Der Vortrag zeigt die Visualisierungsmöglichkeiten mit Pentaho anhand eines Marketing-Dashboards, das verschiedene Datenquellen aus den Bereichen Webanalyse, Kundenmanagement und Content Management integriert.

Neustart, der 25ste
Die Entkarbonisierung der Industrie – wer sichʼs...