Zwischenrufe aus Übersee

Wie ein Europäer den Alltag an der US-amerikanischen Ostküste erlebt.
2 minutes reading time (301 words)

Wie in der Steinzeit

Dr. Walter Potacs, ein pensionierter Kinderarzt, der lange Zeit am Mautner-Markhof’schen Kinderspital in Wien gearbeitet hat, ist ein leidenschaftlicher Archäologe. Mitte der 80er-Jahre gelang ihm ein Sensationsfund im hinteren Defereggental in Osttirol, mit dem er die Geschichte der frühesten Besiedlung neu schrieb. Schon in der Mittelsteinzeit um 8000 vor Christus hatten Jäger am Hirschbühel, dem abgelegensten, unwirtlichsten Ort, ihre Kreise gezogen. Ihm, dem Archäologen aus Leidenschaft, war etwas gelungen, was den Profis versagt blieb. Dabei half ihm sein Brotberuf.

Als Arzt weiß er um die menschliche Psyche und was uns tief im Innersten antreibt. Sicherheit, so argumentierte Potacs, steht ganz oben auf unserer Prioritätenliste. Ohne ausreichenden Schutz vor seinen Feinden kann der Stamm nicht überleben. Also suchte er einen Ort, der für die steinzeitlichen Siedler maximalen Schutz bot, und unterstellte, dass die frühen Jäger darauf setzten, kein anderer werde so leidensfähig sein, um in einem rauen, kalten, den Naturgewalten roh ausgesetzten Gebiet sein Lager aufzuschlagen. Potacs verstand die Motive der Steinzeitmenschen und so konnte er ihre Spuren finden.

Dieser steinzeitliche Instinkt, sich abzuschotten und Schutz zu suchen, bricht jetzt wieder durch und scheint zum Leitmotiv der neuen politischen Welle zu werden. Die Amerikaner bauen Mauern, die Briten schiffen in Richtung Splendid Isolation. In ganz Europa feiern Gruppierungen Wahlerfolge, für die die Identität des eigenes Stammes das Wichtigste ist.
Was tief in uns angelegt ist und von dem wir glaubten, es in Zeiten der Europäisierung, der Globalisierung überwunden zu haben, kommt mit aller Kraft wieder heraus.

Aber haben wir überhaupt eine Chance, aus unserer tribalistischen Veranlagung auszubrechen, oder ist sie so stark, dass wir nach kurzen Perioden der Öffnung zwangsläufig wieder in die steinzeitlichen Muster verfallen?

Die Amerikaner sagen: »Face your demons!« Schau deinen Dämonen ins Auge, stelle dich ihnen, nur so kannst du sie besiegen. Und das wird keine leichte Aufgabe.

Das Ende der Geschichte as we know it.
Garagentore im Vergleich – Welches Tor passt zu Ih...