Wo kommen Kryptowährungen zum Einsatz?



Kryptowährungen haben in den letzten Jahren stark an Bekanntheit gewonnen. Doch wozu kann man Kryptowährungen nach dem Kauf einsetzen?

Beim Thema Kryptowährungen denken die meisten Menschen wohl zuerst an Bitcoin. Dabei ist der Bitcoin nur einer von vielen digitalen Zahlungsmittel. Interessierte haben deshalb vielleicht auch schon von Ethereum, Litecoin, Libra oder anderen gehört. All diese digitalen Zahlungsmittel werden unter den Begriff Kryptowährungen zusammengefasst. Dabei ist der Begriff „Währung“ eigentlich nicht ganz korrekt. Denn genauer gesagt verstehen sich Kryptowährungen als digitale Zahlungssysteme, die unabhängig, sicher und dadurch, anders als viele Landeswährungen, auch krisenresistent sein sollen.
 
Bei der Gründung der ersten Kryptowährung, dem Bitcoin, im Jahr 2008 konnte kaum jemand ahnen, welche Wellen das Zahlungsmittel später einmal schlagen würde. Tatsächlich war es nicht einmal geplant, Bitcoins als digitale Währung einzusetzen. Es sollte lediglich den digitalen Zahlungsverkehr vereinfachen. Doch es kam anders – und so wurden Bitcoins auch bald als Investitionen gehandelt. Wer vor etwa zehn Jahren bereits in die Kryptowährung investiert und bis jetzt daran festgehalten hat, kann sich glücklich schätzen: Mittlerweile ist ein Bitcoin nämlich mehrere tausend Euro wert. Doch was, wenn man seine Investition verkaufen oder anderweitig einsetzen will? Gibt es dann die Möglichkeiten, Einkäufe online mit einer Kryptowährung zu bezahlen?

Ja, tatsächlich gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie man erworbene Kryptowährungen wieder loswerden kann.
 
Einkaufen mit Kryptowährungen
 
Zum einen kann man Kryptowährungen für Zahlungen verschiedenster Art verwenden. Mittlerweile werden Bitcoins und andere Währungen sowohl online, als auch als Zahlungsmethode in einigen Restaurants, Cafés oder Geschäften akzeptiert. Um mit Kryptowährungen bezahlen zu können, braucht man zuerst eine sogenannte „Wallet“. Darunter versteht man eine App, die als digitale Geldbörse fungiert und über die Transaktionen abgewickelt werden. Die Wallet wird durch einen öffentlichen Schlüssel, der wie eine Kontonummer fungiert, und einen privaten Schlüssel, der sich mit einem Passwort vergleichen lässt, gesichert.
 
Bei einer Umfrage gaben rund 20 Prozent der Befragten an, dass sie sich vorstellen könnten, Flugbuchungen oder Auslandsüberweisungen mittels Bitcoins zu bezahlen. Noch ist der Zahlungsvorgang mit Kryptowährungen für die meisten Menschen jedoch eher die Ausnahme. Dabei bieten einige Online-Unternehmen ihren Kunden an, mit Bitcoins oder anderen digitalen Kryptowährungen zu bezahlen. So kann man beispielsweise die Lizenz für eine Website auf Wordpress mit Bitcoins bezahlen oder die Kryptowährung in Spieletoken umtauschen, um damit live Casino online spielen zu können. Der große Vorteil beim Zahlen mit digitalen Zahlungsmitteln liegt darin, dass man sich bei internationalen Transaktionen die Spesen erspart, die sonst bei einer Überweisung anfallen können.
 
Mit Kryptowährungen handeln
 
Zum anderen kann man mit Kryptowährungen auch an verschiedenen Marktplätzen handeln und es so wieder zurück in die eigene Landeswährung tauschen. Wer mit einer Kryptowährung handeln möchte, muss sich zuerst nach einer geeigneten Krypto-Börse oder einer Wechselstube umsehen. Bei der Auswahl dieser gilt es darauf zu achten, dass es sich um eine seriöse und sichere Website handeln muss. Zudem sollte man sich vor einem Umtausch auch bewusst sein, dass die meisten Anbieter auch Gebühren für Transaktionen erheben. Dabei kann es sich um einen Fixpreis oder einen Prozentsatz der Gesamtsumme handeln.

Ob es besser ist, erworbene Kryptowährungen als Zahlungsmittel einzusetzen oder ob es sich lohnt, als Investor daran festzuhalten, ist schwer zu sagen. Bei der Entscheidung sollte man jedoch berücksichtigen, dass viele Kryptowährungen sich nur kurz am Markt halten und legen keine steile Entwicklung wie der Bitcoin hinlegen.


Photo by André François McKenzie on Unsplash

Ende des Abendlandes
Der Einsatz von KI in Führungspositionen