Warten auf den Deal


Ich wiederhole mich nur ungern, aber auch in der Dezemberausgabe des »Energie Report« müssen wir immer noch feststellen: Angesichts der verzögerten Begutachtung und Entscheidung über die kleine Ökostromnovelle sehen wir schwarz für das Erreichen der Klimaziele in Österreich. Dass die Regenerativen nicht nur für unsere Umwelt und alle nachfolgenden Generationen, sondern auch für den Wirtschaftsstandort enorm wichtig sind, ist beinahe allen klar. Schwer verständlich ist nun, dass die Regierungskoalition das Thema nicht einhellig bei den Hörnern packt und wirkungsvolle Maßnahmen setzt. Und ja – die Elektromobilitätsinitiative ist ein guter Schritt, da unser Emissionsproblem zu einem großen Teil von Verbrennungsmotoren verursacht wird. Das hat man schon richtig gemacht. Wenn wir allerdings wirtschaftliche Perspektiven für Österreich betrachten, liegen Milliardeninvestitionen im Kraftwerksbereich brach – bei den Erneuerbaren ebenso wie effizienteren Gaskraftwerken im fossilen Bereich.

Österreich wird wahrscheinlich auch in Zukunft keines der großen Länder mit eigenen Automobilmarken sein, doch ist es bereits ein Riesenexporteur von Clean Tech. Ein New Deal sollte den Technologiesektor als Basis für die Wirtschaftszukunft und unseren gesellschaftlichen Wohlstand hernehmen. Erfolgreiche Unternehmen und Projekte gibt es in diesem Bereich ja bereits. Der Energiebedarf wächst auch trotz Einsparungen weiter und der Umbau des Energiesystems bringt genügend Herausforderungen.

Zwei Studien – eine davon zum Mitmachen
Europäische Spielregeln unter Beschuss