Vertrieb und Produktivität

Vertriebsthemen und Produktivitätsthemen.
6 minutes reading time (1294 words)

10 motivierende Verkaufstipps. Hilf mir, wie kann ich mich motivieren?

Wenn ich auf Networking Events bin und Leute herausfinden, dass ich Trainer bin und Seminare für Verkaufsschulung halte, sagen sie oft Dinge wie: “Das ist ja fantastisch, kannst du meine Verkaufsteam auf Vordermann bringen?” Flapsige Fragen beiseite; Training und Coaching ist ein wichtiger Teil von dem, was ich mache, wenn ich Firmen berate, um ihre Verkaufsresultate zu verbessern, und Coaching ist ausschlaggebend, wenn man ein leistungsstarkes Verkaufsteam erstellen möchte oder wenn man ein erfolgreicher Verkäufer sein möchte.

Um ein Superstar im Verkauf zu sein, ist es entscheidend, dass man weiß, wie man sich selbst dazu motiviert, proaktiv, positiv eingestellt und fokussiert zu sein.

Ich halte komplette Schulungen für Verkaufstraining ab und ich halte Präsentationen über Motivation auf Tagungen, aber hier, kurz und bündig, sind meine Top 10 Verkaufs-Tipps, wie man sich selbst in den wettbewerbsfähigsten Märkten motiviert, mehr zu verkaufen, und motiviert bleibt.


Motivierende Verkaufstipps 1: Denken Sie daran, dass Motivation innerlich stattfindet.

Viele Verkäufer betrachten Motivation als etwas, das ihnen widerfährt. Sie lassen sich leichtfertig von schwierigen Aussichten, problematischen Kunden, verlorenen Verkäufen und schlechter Konjunkturlage aus der Bahn werfen. Das lässt sie die Kontrolle über ihre persönliche Motivation und über ihr Verkaufsgeschick verlieren.

Motivation ist etwas, dass man für sich selbst tut (oder nicht tut). Es ist ein Set von Denkvorgängen. Es ist etwas, das man kontrollieren kann, unabhängig von der Konjunkturlage und von dem, was einem widerfährt. Ich möchte damit nicht sagen, dass es leicht ist, motiviert zu bleiben, aber Sie können die Kontrolle darüber haben. Und noch etwas: Umso mehr Sie daran arbeiten, Ihre persönliche Verkaufsmotivation zu unter Kontrolle zu halten, desto besser werden Sie darin, sie für Ihre erwünschten Verkaufsresultate nutzbar zu machen.

Motivierende Verkaufstipps 2: Stellen Sie sich der täglichen Motivationsherausforderung

Viele Verkäufer galoppieren  durch ihr Leben, ohne sich ihrer fehlenden oder „durchschnittlichen“ Motivation bewusst zu sein. In manch anderen Jobs mag es in Ordnung sein, auf durchschnittlichem Motivationsniveau zu arbeiten, aber nicht im Vertrieb.

Verkäufer müssen allzeit bereit und motiviert sein.

Eine gute Möglichkeit, motiviert zu bleiben, ist es, sich täglich einer Herausforderung zu stellen, motiviert zu bleiben; und hier ist meine Herausforderung für Sie…

Messen Sie Ihre „Motivationstemperatur“, um es mal so zu sagen, mehrmals pro Tag. Halten Sie einfach inne und fragen Sie sich ehrlich: „Wie motiviert bin ich gerade?“ Einfach nur für einen Moment innezuhalten und Ihre Motivationstemperatur zu messen wird Ihnen bewusst machen, auf welchem Niveau Ihre Verkaufsmotivation gewöhnlich steht, und Ihnen die Möglichkeit eröffnen, etwas dagegen zu tun.

Motivierende Verkaufstipps 3: Machen Sie sich immer wieder bewusst „WARUM“.

Viele Verkäufer und viele Menschen im Allgemeinen verbringen ihr Leben damit, sich völlig mechanisch dem alltäglichen Trott hinzugeben. Sie stehen auf, sie gehen zur Arbeit, sie gehen nach Hause, sie sehen fern, sie gehen ins Bett, sie stehen auf, sie gehen zur Arbeit, sie gehen nach Hause, sie sehen fern, sie gehen ins Bett…

Die alte Leier, immer wieder, tagein tagaus.

Verstehen Sie mich jetzt nicht falsch; ich habe kein Problem mit Routine. Aber ich habe in der Tat ein Problem mit derjenigen Routine, die Ihr Verlangen abschwächt, derjenigen Routine, die Ihre Leidenschaft trübt, derjenigen Routine, die ihre Tatkraft ersticken lässt…

Spitzen-Verkäufer haben Leidenschaft, Antrieb und Verlangen; und ein Weg, sich das zu erhalten, ist es, sich aus dem alltäglichen Trott und der Träumerei wachzurütteln, indem sie sich immer wieder vor Augen halten „WARUM“ sie hier sind und „WARUM“ sie den Weg eines Verkaufs-Superhelden einschlagen. Wenn ich Verkaufstraining abhalte und berate, hilft es den Einzelpersonen, Motivation zu finden und zu behalten, wenn ich ihnen dabei helfe, zu wissen, „WARUM“ etwas wichtig für sie ist.

Motivierende Verkaufstipps 4: Lassen Sie es zischen

Einer der schnellsten Wege, Ihren geistlichen Zustand zu ändern ist es, Ihren körperlichen Zustand zu ändern. Ihr körperlicher Zustand ist mit Ihrer Befindlichkeit fest verdrahtet. Jeder körperliche Zustand ist mit einem emotionalen Zustand verbunden. Umgekehrt ändert ein Wandel Ihres körperlichen Zustands Ihre Befindlichkeit – und das schnell.

Fühlen Sie sich energielos? Schnappen Sie frische Luft, boxen Sie Ihre Arme in die Luft, stellen Sie sich aufrecht hin, springen Sie auf und ab, rennen Sie auf der Stelle, schreien Sie laut auf, lächeln Sie albern, atmen Sie schneller…

Sich auf die Kontrolle Ihres körperlichen Zustands zu besinnen, kann bei Ihrer Motivation binnen kürzester Zeit Wunder bewirken.

Motivierende Verkaufstipps 5: Seien Sie Ihr eigener interner Sales-Coach

Wir sprechen alle mit uns selbst; die Frage ist nicht, ob Sie es tun oder nicht, sondern was Sie zu sich selbst sagen. Viele Verkäufer haben einen innerlichen Kritiker, der abgeknallt werden sollte! Viele Verkäufer schelten sich selbst auf eine Art und Weise, auf die es anderen niemals erlauben würden. Viele Verkäufer werden täglich von ihrem innerlichen Sales-Kritiker vermöbelt.

Das muss aber nicht so sein. Indem wir unsere Selbstgespräche kontrollieren und unseren innerlichen Kritiker dazu trainieren, unser innerlicher Sales-Coach zu sein, können wir unseren beständigen inneren Dialog von einem destruktiven Zyniker in einen konstruktiven Coach verwandeln.

Motivierende Verkaufstipps 6: Stecken Sie sich GROSSE Ziele und stürzen Sie sich drauf.

Unmotivierte Verkäufer setzen sich keine ehrgeizigen Ziele. Fehlender Ehrgeiz beim Ziele-Stecken wird Sie nicht motivieren. Fehlender Ehrgeiz beim Ziele-Stecken wird Sie nicht antreiben. Fehlender Ehrgeiz beim Ziele-Stecken wird Sie nicht auf den Weg zum Verkaufserfolg bringen. Fehlender Ehrgeiz beim Ziele-Stecken wird Ihnen nicht dabei helfen, sich in der obersten Sales-Liga zu behaupten.

Unmotivierte Verkäufer setzen sich keine ehrgeizigen Ziele, weil sie denken: „Naja, ich werde es sowieso nicht schaffen, warum soll ich mich damit rumärgern?“ oder „Ich setze die Ziele niedrig, denn dann schaffe ich es.“

Top-Verkäufer setzen sich GROSSE Ziele, um sich zu motivieren, sich auszustrecken und fokussiert zu sein. Top-Verkäufer setzen sich GROSSE Ziele, weil sie wissen, dass sie sich unterwegs entwickeln und verbessern, selbst wenn sie ihre Ziele nicht erreichen. Top-Verkäufer setzen sich GROSSE Ziele, weil sie den Erfolg erwarten.

Motivierende Verkaufstipps 7: Belohnen Sie sich

Belohnen Sie sich, wenn Sie etwas gut gemacht haben. Belohnen Sie sich, wenn Sie es verdienen. Belohnen Sie sich, wenn Sie hart arbeiten. Belohnen Sie sich, wenn Sie lange arbeiten. Belohnen Sie sich, wenn Sie gewinnen. Belohnen Sie sich, wenn Sie etwas lernen.

Belohnungen motivieren; stellen Sie also sicher, dass Sie sich für die Verhaltensweisen beim Verkauf belohnen, die sich erwünschen und von denen Sie mehr haben sollten. Belohnen Sie sich dafür, wenn Sie tun, was Sie sich selbst vorgenommen haben. Belohnen Sie sich, selbst wenn andere es nicht tun.

Motivierende Verkaufstipps 8: Hängen Sie mit Top-Sales-Superstars ab.

Hängen Sie mit Sales-Superstars ab.  Verbringen Sie Zeit mit den Sales-Rockstars. Wenn Sie Zeit mit unmotivierten, schwunglosen Verlierern verbringen, saugen die Ihnen den Verkaufs-Saft aus. Verbringen Sie jedoch Zeit mit motivierten Gewinnern, werden die Ihnen beibringen, wie man motivierter ist, wie man motivierter bleibt und wie man sich das Leben formt, das man sich wünscht.

Motivierende Verkaufstipps 9: Machen Sie sich verkaufs-scharf.

Einen der erfolgreichsten Wege zur Selbstmotivation können Sie einschlagen, indem Sie in sich selbst und in Ihre persönliche Entwicklung investieren. Melden Sie sich bei einem Seminar für Verkaufsschulung an, kaufen Sie ein Trainingsbuch, hören Sie sich ein Audio-Verkaufstraining an oder schauen Sie sich eine DVD über Verkaufstraining an.

Wenn Sie in sich selbst investieren, senden Sie eine Nachricht an sich selbst, und zwar, dass Sie die Investition wert sind und das macht Sie zufrieden und das wiederum motiviert. Sie wissen nicht, was Sie tun sollen? Sie haben keine Auswahlmöglichkeiten parat? Testen Sie meine Seminare und Produkte für Verkaufstraining.

Motivierende Verkaufstipps 10: Spannen Sie Ihre Kumpels mit ein.

Geteiltes Leid ist halbes Leid. Verluste lassen sich leichter mit Unterstützung ertragen. Aber das gilt ja auch für Motivation. Peppen Sie sich auf und motivieren Sie sich und melden Sie dann Ihre Freunde bei Ihrer „motivierten“ Gruppe an. Starten Sie Wettkämpfe, erzeugen Sie Energie, ermutigen Sie, drängen und überzeugen Sie sich gegenseitig, mehr Spaß beim Verkauf zu haben. Teams, die sich gegenseitig dazu motivieren und dabei unterstützen, motivierter, peppiger und tatkräftiger zu sein, sind effizienter und machen mehr Umsatz.

Also, bitte sehr, 10 motivierende Verkaufstipps, wie man Motivation aufbaut und aufrecht erhält. Wo fangen Sie an?

Dieser Beitrag ist erschienen unter http://www.askeljung.com/10-motivierende-verkaufstipps-hilf-mir-wie-kann-ich-mich-motivieren/

Mehrwert für Manager - Reflexion Umfrage Report pl...
Transparenz fängt bei uns selbst an