1 minute reading time (190 words)

Lauter Geisterfahrer

Was die Regierung geritten hat, ein vielversprechendes Instrument wie die Wohnbauinvestitionsbank noch fast dreijähriger Vorlaufzeit mit einem kurzen Federstrich zu Grabe zu tragen, weiß kein Mensch. Dass eine Regierung auch unpopuläre Entscheidungen treffen muss – geschenkt. Aber wenn es gar niemanden gibt, der einer Entscheidung applaudiert, dann sollte man diese vielleicht doch hinterfragen. Die Wahrscheinlichkeit, dass die eigene Richtung stimmt und alle Entgegenkommenden die Geisterfahrer sind, ist bekanntermaßen äußerst gering. Und es ist ja auch noch niemand daran gehindert worden klüger zu werden.

Davon schließen wir uns auch selbst nicht aus. Einmal im Jahr fragen wir Bauunter-nehmen nicht nur nach der von ihnen verwendeten CAD- und AVA-Software, sondern auch, welche Rolle Building Information Modeling heute schon spielt. Das Ergebnis ist jedes Mal ernüchternd. Deshalb haben wir heuer zusätzlich auch nach den Gründen dafür gefragt, dass BIM in der Praxis nicht so recht Fuß fassen will. Mit welchen Hürden sich die Unternehmen bei der BIM-Einführung konfrontiert sehen, lesen Sie ab Seite 20. Außerdem haben wir untersucht, wie viel BIM in BIM-Vorzeigeprojekten steckt. Die überraschenden Ergebnisse finden Sie ab Seite 24.

Hier geht es zur Ausgabe 4/2018 des Bau und Immobilien Report (Link).

Wirksamer Hitzeschutz für Fassadenfenster
Eine Everest-Expedition – ein hochkomplexes Projek...